Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

charwoche, f.

charwoche, f.
hebdomas sancta, trauerwoche, stille woche: uf den mitwochen in der charwochen. Keisersb. s. d. m. 58ᵃ; morgen geht meine charwoche (leidenszeit) zu ende. J. P. uns. loge 15.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 612, Z. 47.

karwoche, f.

karwoche, f.
leidenswoche des herrn, s. charwoche:
das man die vasnacht fester topt,
dan in der karwochen, so man got lobt.
fastn. sp. 223, 7;
die narrenkapp hat angst und not
und mag nit so vil ruͦwen han,
das sie doch blib die fasten stan,
man streift sie in der karrwoch an.
110, 115, vgl. 89.
eigen karchwoche bei Adrian mitth. 121. vgl. karfreitag.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1865), Bd. V (1873), Sp. 246, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„charwoche“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/charwoche>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)