Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

chorrock, m.

chorrock, m.
was chorhemd: und die priester sitzen in iren tempeln mit weiten chorröcken, scheren den bart ab und tragen platten, sitzen da mit bloszen köpfen. Baruch 6, 30; ich hab ein leien gekant, der warf ein chorrock an und sasz beicht. Keisersb. s. d. m. 71ᵇ; wenn es (das abendmahl) reichete, solte solches in seinem bischoflichen habite und zierath geschehen, von einem gemeinen prediger aber in seinem chorrocke verrichtet werden. Gryphius 1, 347; war mit dem chorrock bewafnet. Simpl. 1, 241.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 618, Z. 59.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„chorrock“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/chorrock>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)