Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

christförmig

christförmig,
ad Christum conversus, conformatus: es ist inen neisz wan ein frembdes ding zu hören, wie einem menschen, der da christförmig ist worden, von der welt ist zu hören. Keisersb. geistl. spinnerin e 4ᵇ; das ist nu ein christförmig warhaftig mensche, der inwendig vol trosts und betrübtes geistes ist. Luther 1, 44ᵃ; ein christförmig warhaftig mensch. 3, 25ᵇ; von der christförmigen rechtgegründeten lehre doctoris Martini Luthers. Ranke reform. 2, 67; alles fleisch wil ehe gotförmig, dann christförmig werden. Frank baum des wissens 126. dies schon in der catholischen zeit aufgebrachte, hernach noch von den protestanten anfangs fortgebrauchte wort hört später ganz auf.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 624, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„christförmig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/christf%C3%B6rmig>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)