Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

clausel, f.

clausel, f.
clausula, ein am schlusz angefügter einschränkender oder erklärender satz: eine bedenkliche, gefährliche, unnütze clausel; es ist ausdrücklich die clausula darbei. unw. doct. 687. in der musik die wiederkehr des strophenschlusses: da man ihn gleichsam zum sprichworte machet, und wie eine clausel in einer arie nach dem ende jeglicher strophe, oder wie die fugen in der musik immer wiederkommen läszt. J. E. Schlegel 3, 381.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 628, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„clausel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/clausel>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)