Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

collation, f.

collation, f.
coena collatitia, coenula, gustatio, poln. kolacya, s. Frisch 1, 171ᵇ: das in einer collation etliche gute leute bei einander gesessen. Ringwald tr. Eck. vorrede A 6ᵃ, in der lauteren warh. 117 (113) setzt er dafür collati:
doch wo da etwa ehr und zeit
erfordert, das du wider lust
zur ehrcollati gehen must.
siehe hernach collatz;
denn wir halten collation.
H. Sachs III. 3, 79ᵃ;
da ward auf des thurns höchsten plon
angericht ein collation.
Fischart gl. schif 920.
noch heute, eine kleine collation, ein frühstück, goûter.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 629, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„collation“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/collation>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)