Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

copulieren

copulieren,
sacro ritu conjugium inaugurare, trauen: liesz sich daselbst mit seiner liebsten baronesse ordentlich copulieren. irrg. der liebe 544. die deutschgemachte form kuppeln nimmt den übeln sinn von nuptias conciliare oder gar lenocinium facere an. siehe unter diesem wort.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 636, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„copulieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/copulieren>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)