Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

cujon, m.

cujon, m.
homo nequam, ignavus, lumpenhund, hundsfott, it. coglione, sp. cojon, auch eins der im 30 jährigen krieg aufgekommnen wörter: ich hätte nicht aufrecht und redlich mit ihm gefochten, sondern wie ein schelm und strauchmörder gehandelt und seinen bei sich gehabten soldaten das leben als ein dieb und erzcujon abgestohlen. Simpl. 1, 276; wie ich mich an dem cujon rächen will, der meine frau verführt hat. irrg. der liebe 591.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 640, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„cujon“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/cujon>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)