Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dämisch, adj.

dämisch, adj.
verdummt, albern, benebelt, mente captus, delirus, vom mhd. toum m. qualm, dunst. s.dämelig. ein dämischer kerl mirabile caput Stieler 291. der mensch ist ganz dämisch delirat ders. welches (das anhäufen der reime in der mitte der verse) einige Pegnitzschäfer sehr im gebrauch haben, und öfters neue und dämische wörter darzu setzen, welche sich schicken wie das fünfte rad am wagen Menantes Allerneuste art zur poesie 31. was legst du manche nacht vor dämsche masken an? 90. er müsse kein dämmischer hüsl sein Abele 4, 242. wer mit dummen kerlen zu thun hat, der musz sich eine dämische mode gefallen lassen Chr. Weise Comöd. probe 287. ich will doch etwas dämisches thun ders. je mehr gott den leuten gibt, desto mehr wollen sie haben und desto dämischer werden sie, wenn der liebe gott nicht flugs aufplatzt wie sie es haben wollen ders. Unvergnügte seele 226. und wenn sie auch so dämsch wären und es thun wollten Causenmacher 51. der dämsche man 77, 92. denn ich bin itzo noch ganz dämisch, ohngeachtet ich mich weder heute noch gestern im weine übernommen habe Irrgarten der liebe 107. schimmer den der dämische fischer für wiederkehrenden mondschein hielt Naubert Volksmärchen 3, 45. mir ist oft so hämisch, so dämisch und dumm Fr. Müller 1, 314. im dämischen noviziat der liebe Musäus 1, 157. und hühner und tauben und dämische kapaunen bluteten neben dem verbuhlten puterhahn ir animalisches leben aus 682. dasz man einen zwar nicht verdienstlosen, aber doch dämischen menschen vor sich zu sehen glaubt Göthe 38, 238.
mutterkorn und andere waare
die im kopfe dämisch macht
Uhland ged. 124.
daher auch dämisch der an schwindel leidet, die in die tiefe hinabsehen werden dämisch Schönsleder K.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 704, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dämisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%A4misch>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)