dämpfer m
Fundstelle: Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 719, Z. 78
1.
bezwinger, repressor, propulsator, sedator Stieler 276.
2.
ein schwelger Frisch 1, 183ᵃ.
3.
werkzeug womit man die lichter auslöscht, eteignoir. s.dampfhorn, ↗löschhorn.
4.
ein kammartiges werkzeug das auf den steg einer geige gesteckt wird, um den ton zu mildern. da war das anschlagerad und der dämpfer gerichtlich von des schulmeisters ton- und wortvoller seele abgehoben J. Paul Flegelj. 1, 80. mit dem dämpfer der das schmettern zu nach- und wiederklängen erweicht ders.
dampfer m
Fundstelle: Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 719, Z. 76
dampfschiff, engl. steamer. dampfer mit rädern. schraubendampfer.
Zitationshilfe
„dämpfer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%A4mpfer>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …