Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dölp, m.

dölp, m.
ein ungeschickter, täppischer, alberner mensch, wie tölpel. hängt das wort mit dalpen plump auftreten zusammen? mit dolb kolbe, knüttel, klotz (s. oben)? wie das latein. truncus, stipes beide bedeutungen hat. zu vergleichen ist nollendolp bei Fischart Groszm. 59. da es aber erst im 16ten jahrh. vorkommt, so könnte es, zumal als scheltwort, aus dem slavischen aufgenommen sein, das böhm. tulpa tulpas, delpl hat gleiche bedeutung.
du ölp, du dölp, grober fantast!
H. Sachs 1, 525ᵇ.
so geh nur hin, du galgenschwengel,
du dölp, eh das ich dich dürengel
2. 2, 28ᵃ.
ich musz den dölpen examiniren
3. 3, 79ᵇ.
der dölp (vorher dölpel) sein ermel hinter stürzt,
zuckt von dem hut den löffel sein
und fuhr mit in die schüssel nein
5, 394ᵈ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1232, Z. 67.

dolp

dolp,
ein fisch. dolb Vocab. 1482 r 2ᵃ carabus Diefenbach Gloss. latinogerm. 99ᵇ. unter dem ersten von zwölf sich ähnlichen gemälden im schlosz Possenhofen am Würmsee steht folgende von Schmeller 1, 369 mitgetheilte fischerregel,
im jenner hast mich zu verstön,
dös dir die ordnung weist gar schön
zu fangen die lachsferchen fein
rutt, höcht, dolpen und bachfisch gemein.
s.dol.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1232, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dölp“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%B6lp>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)