Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dorn, m.n.

dorn, m. pl. n.
was bei dem seigern und darren des kupfers in den seigerhütten zurückbleibt und noch metall bei sich führt. die kleinen spröszlein so herauskommen im kupferseigern, oder kleine spitzige bläslein am silber, vesieula acuminata Frisch 1, 203ᵃ. s. darrling, womit es Adelung in zusammenhang bringt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1293, Z. 1.

dörnlein, n.

dörnlein, n.
dimin. wie dörnchen. dörnle veprecula Maaler 92ᵇ. dörnlin spinula Henisch 733.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1299, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dörnlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%B6rnlein>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)