Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

dörper, m.

dörper, m.
mhd. dörper Ben. 1, 383ᵇ. dorpære Kolocz. 227, 1418. altfries. dorper thorper Richthofen 1076. niederl. dorper.
1.
wie dörfer dorfbewohner, bauer.
ich bin ain dörper Schoppinswang
und bin auch grosz und lang,
des bin ich einer meid wol werd
Fastnachtsp. 406, 26.
was hüpscher dörper sten dort vier!
400, 31.
2.
tölpel, bauernflegel, schon im altfries. und mhd. beide bedeutungen auch im niederländischen Weiland 1, 242ᵇ. Neidhart schimpft die bauern
ir dörper und ir vilz
Fastnachtsp. 428, 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1301, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dörper“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%B6rper>, abgerufen am 06.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)