Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

dörrwarze, f.

dörrwarze, f.
hungerzitze. sie bilden sich innerhalb der lefzen und des gaumens der pferde Nemnich Wörterb. 111. so ein rosz nit essen mag, lug ihm ins maul, ob es keine dörrwarzen oder frösch darinnen habe, welches aber hette, dem sol mans mit der flieden aufreiszen, die dörrwarzen aufschneiden Seuter 118. die dörrwarzen wachsen dem rosz under der zungen auf beiden seiten. wann nun ein rosz die dörrwarzen hat (welches zwei kleine spitzige wärzlen seind) u. s. w. 236.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1303, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dörrwarze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%B6rrwarze>, abgerufen am 03.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)