Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

dötschenkarren, m.

dötschenkarren, m.
an dem die narren ziehen.
denn wöll wir zusehen der that
durchs fenster, bei des monnes schein,
wie in der gassen ziehen rein
dise zwen allergrösten narren,
gespannt an den dötschenkarren
H. Sachs 5, 227ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1313, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dötschenkarren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%B6tschenkarren>, abgerufen am 07.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)