Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

dückdalben

dückdalben, pl.
starke, oben zugespitzte, auch wol mit eisen beschlagene pfähle die in einem seehafen in einer reihe eingerammelt sind um eine durchfahrt zu sperren, oder die herannäherung von fahrzeugen zu verhindern, franz. estacade Beil 155. dukdalfen, dukdallen, dukdollen Stürenburg Ostfries. wörterb. 42ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1491, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dückdalben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%BCckdalben>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)