Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

düngung, f.

düngung, f.
der dung und das düngen, ahd. tungunga stercoratio Graff 5, 434. dungung, mistung, scheiszung, stercoratio stercorisatio Voc. theut. 1482 f 4ᵃ. mistung, tüngung Fries 1241. das lant das sich durch die dungung wider erholt hat Henisch 768. die düngung zu rechter zeit verrichten Stieler 350. Frisch 1, 211ᵃ. Steinbach 1, 308. Hupel Liefl. idiot. 54. der beste mist oder düngung ist menschenkoht Schweiz. hausbuch (Basel 1706) s. 130.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1532, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„düngung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%BCngung>, abgerufen am 06.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)