Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

dürrteufel, m.

dürrteufel, m.
gegensatz zum dickteufel. Mephistopheles zu den dürrteufeln vom langen krummen horne.
ihr firlefanze, flügelmännische riesen!
greift in die luft, versucht euch ohne rast:
die arme strack, die klauen scharf gewiesen,
dasz ihr die flatternde (seele), die flüchtige faszt.
es ist ihr sicher schlecht im alten haus,
und das genie es will gleich obenaus
Göthe 41, 325.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1746, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchwirbeln
Zitationshilfe
„dürrteufel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/d%C3%BCrrteufel>, abgerufen am 05.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)