Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dachente, dachentlein, f.n.

dachente, dachentlein, f.n.
der kleine taucher, der flusztaucher, mit schwarzem schnabel, kopf, hals und rücken und weiszem unterleib, auch schwarztaucher, käferente genannt, colymbus minor. dach steht hier in der allgemeinen bedeutung von decke und der schwarze rücken wird damit bezeichnet; vgl. dachkäfer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 664, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dachentlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dachentlein>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)