Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dachtropfen, m.

dachtropfen, m.
stillicidium, im 16ten jahrh. dachtropfe.
sô stâstu gaffen als ein krâ
under eime dachtropfen
Liedersaal 2, 330.
dan in derselbigen (häuslichen herschaft) erkennet der hausfürst seines tachtropfes reichsgrenzen Fischart Garg. 63ᵇ. wan man davon redet, so seufzet mancher ja einmal darnach gleich denen spatzen nach denen dachtropfen Ettners Unwürd. doctor 235. s. dachtraufe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 670, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dachtropfen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dachtropfen>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)