Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dadrin, dadrinne, dadrinnen, adv.

dadrin, dadrinne, dadrinnen, adv.
schon mhd. dadinne Elisabeth s. 359. und ich meine ich wäre dadrin im hause geborn Göthe 14, 25. dein liebchen sitzt dadrinne 12, 73. was ist denn dadrinnen zu fischen? 11, 101. du must mich kennen lernen, wenn du mich brauchen willst. du bist zwar dadrinnen sonst ein feiner schelm, aber ich will dichs noch weiter lehren Göthe Briefe an Lavater 26. vergl. darinne. da 11.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 672, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dadrinnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dadrinnen>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)