Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dafant

dafant,
ein zeug, tafft, taffet, im gemeinen leben auch taffent. von sammet, seiden und dafant H. Sachs 5, 380ᵈ.
der mender (männer) fürstliches gewant
von samet, seiden und daffant,
damast und gulden stücken.
Nürnberg. meisterlied aus dem 16ten jahrh. Berlin. hs. 23 fol. nr. 222.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 673, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dafant“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dafant>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)