Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

daher, adv.

daher, adv.
von einem ahd. dâr hera, hara hat Graff 4, 694 kein beispiel. mhd. dâ her. es geht zunächst auf raum und zeit, im mhd. kommt es nur in diesen beiden beziehungen vor.
1.
bezeichnet es eine bewegung von einem bestimmten ort, so heiszt es von da, inde, ex eo, das französische de-là. kommst du aus der stadt? daher komm ich nicht, auch getrennt, kommst du von Jericho? da komme ich her Klopstock 10, 15.
do erkante er daz si füeren dâ her von Garadîne.
Gudrun 1444.
man fügt auch von hinzu, er kommt von daher. der wind weht nicht von daher, engl. thence, from thence. elliptisch, er will an den Rhein zurück, er ist daher er stammt von dort her, hat dort seine heimat. die ältere sprache setzt es in dieser bedeutung freier und lebendiger voran,
wan bist dû der mâge dâ her von Îrlande
des fürsten Sigebandes, sô wil ich dich haben mir ze pfande.
Gudrun 129.
sît gefriesch ez Îrolt dâ her von Nortrîche
634, 3.
si frâgeten wer er wære: daz tete si in bekant.
si sprach 'daz ist Hôrant dâ her von Tenelant'
1112.
2.
wenn es sich nur auf den endpunct der bewegung bezieht, so erhält es die bedeutung von heran, herbei. Stieler 827 erklärt es demnach durch inde und in hunc locum. bring das buch daher. sein vater hat ihn dahergeschickt. er ist dahergekommen um sich zu rechtfertigen. im mhd. gebraucht es so Hartmann und Wolfram,
und von des weges stiure
leider uns sô kom er
rehte alsam ouch ir dâ her
Iwein 6334.
er muoʒ in elliu jâr gebn
drîzec mägde dâ her
6367.
iuch hât rehte gotes haz
dâ her gesendet beide
zallem iwerme leide
6105.
ez wart ein turney dâ her
gesprochen
Parzival 94, 14.
hêrre, uns hât dâ her gesant
Artûs
683, 27.
daherzeichnen in hanc partem notare, notis et indiciis aliquid declarare Stieler 2612. etwas daher- oder herauslallen effutire aliquid balbutiendo 1084. habe aber 10 stund in den groszen unleidlichen schmerzen gelegen und so drei gesunde kinder dahergesetzt Elisab. v. Orleans 258. stellt sie (die kohlen) daher Göthe 42, 139.
dahergescheucht vom gefilde
Voss.
indem er die barte zum schrägen hiebe daherschwang
ders.
als du den schild für der Danaer flotte dahertrugst
ders.
die gütige mutter welche die dampfende kanne dahertrug.
ders.
mit tausend wettern wälzt sich die nacht daher
Kosegarten.
Hans, geh daher (komm herbei), gib dem herrn eine hand Tieck 2, 240. blasz sieht nun der mond daher 2, 47. was ihr so prophetisch dahergekugelt habt Novellen 1, 156. auffallend und seltsam bei Lessing, der daherweinen activ setzt, unmöglich kann der Grieche (Anakreon) seine liebe glücklicher dahergeweinet haben: oder vielmehr, unmöglich hätte der Römer (Horaz) sie so glücklich dahergeweint, wenn er das muster seines lehrers in der zärtlichkeit nicht vor sich gehabt hätte 4, 23. dahin, daher bei dahin. uneigentlich, ich danke Christo, der mich also geführet hat, bis ich daher kommen bin, da ich bin Luther 1, 4ᵃ. sobald er dem frommen mann Uria sein weib nahm, da giengen die strafen daher Schuppius 489.
3.
die neuere sprache läszt auch anfang und ende unbeachtet, daher bezeichnet dann die freie bewegung und steht für her allein, oder einher. die verba, zu welchen es gesetzt wird, sollten immer den begriff der bewegung enthalten, aber einige empfangen ihn erst durch das zugefügte daher, wie beben, blinken, brechen, glänzen, prangen, tönen. beben,
wie die klingende lanze daherbebt
Klopstock.
blinken,
welch zweischneidiges schwert auf meinen scheitel daherblinkt!
Klopstock Mess. 4, 502.
wie drohend ihre säbel daherblinken Schiller. brausen, der dampfwagen braust daher. der rache donner braust schon über mich daher Chr. F. Weisze. meine seele ergötzte sich, wenn er seinen Raphael bei den thaten groszer männer in wilder beredsamkeit des herzens daherbrausen hörte Klinger 4, 9. brechen, wenn der lenz daherbricht Luther 4, 42ᵇ. als sollte der jüngste tag daherbrechen 5, 1ᵃ. donnern, wann sie (die lutherischen) mir (Witzel) viel sagen wöllen vom glauben, so wil ich von guͦten werken daher donnern Alberus wider Jörg Witzeln mammeluken L 4ᵃ. drohen,
und uns mit schrecken daherdroht grauses verderben
Voss
das ziel des verderbens daherdroht
Il. 12, 79.
fahren, die wolken donnerten und die strahlen fuhren daher Psalm 77, 18. Elam fährt daher mit köcher wagen und reutern Jes. 22, 6. er fährt daher der löwe aus seiner hecke Jer. 4, 7. er (der feind) fährt daher wie wolken 4, 13. die verstörer fahren daher über alle hügel und wüsten 12, 12. und der eine wird kommen und wie eine flut daherfahren Daniel 11, 10. keiner wird den andern irren, sondern in seiner ordnung daher fahren Joel 2, 8. ein dreubrief darin geschrieben stunden diese wort 'ich fahr daher' Luthers briefe 3, 134. mit vollem segel daherfahren Maaler 85ᵇ.
wer Lacerten gesehen, der kann sich die zierlichen mädchen
denken, die über den platz fahren dahin und daher.
Göthe 1, 366.
fallen incurrere, wenn sie das evangelium hören, so fallen sie daher und machen ihnen aus eigen kreften ein gedanken im herzen Alberus wider Jörg Witzeln E 6ᵇ. die nacht fällt daher Stieler 422. fiedeln aufspielen, da wird er underweilens — ein liedlein dahergefiedelt haben Schuppius 125. s. kratzen. fliegen, und er fuhr auf dem cherub und flog daher, und er schwebete auf den fittichen des windes 2 Samuel. 22, 11. er fleugt wie ein adler daher Jerem. 48, 40. als euch mein junges rosz daherflog zügellos. Haug. flieszen profluere, scatere Maaler 85ᵇ. eins weisen mannes lere fleuszt daher wie eine flut und eine lebendige quelle Sir. 21, 16. denn dein segen fleuszt daher wie ein strom 39, 27.
dem von der zunge ein laut wie des honiges süsze daherflosz.
Voss Il. 1, 249.
gaukeln, und gaukeln daher mit ihrer lebendigen stimme vom himmel Luther 3, 105. gehen, es gehet daher ein unglück von mitternacht Jerem. 6, 1. darüber musz ich klagen und heulen, ich musz beraubt und blosz daher gehen Mich. 1, 8. und nicht so stolz dahergehen sollet 2, 3.
wie er (der hund) jetzt wider sein natur
auf zweien füszen geht daher.
Schwarzenberg 143, 2.
wolauf, wolauf, es ist on nöt,
es gebt daher die morgenröt
H. Sachs 3. 1, 6.
der (fisch) gieng daher gegen unserm schiff mit groszem sausen, strudel und wallen Frank Weltb. 217. sonsten wird ein jüngling in einer kappen dahergehen Schuppius 759. uneigentlich,
dich ficht an kein haushalten schwer,
nun geht der hauszins auch daher (ist bald zu zahlen):
sag wo wir den doch wöllen nemen?
H. Sachs 4. 3, 35ᵃ.
wie es heutzutag sehr oft dahergehet sich ereignet. Simpliciss. 1, 4.
wenn auf ihm im sturm die stimme des herren dahergeht.
Klopstock.
schon hör ich dich kommen
und unerbittlich in deinen himmeln dahergehn
ders.
gedankenvoll mit halbgeschlosznen blicken,
den kopf gesenkt, die hände auf dem rücken
gieng er daher
Wieland.
wie hergehen, so lang Jojada bei des königs Joas hof das directorium führte, gieng es wol daher Schuppius 37. es gieng schwer daher 240. wo es hungerig daher gehet 740. gieszen,
das meer in empörung
gegen den fliegenden sturm, wenn er seine stimme dahergeuszt.
Klopstock.
glänzen, Kir glenzet daher mit schilden Jes. 22, 6.
und der unsterbliche tönt und glänzte daher.
Klopstock Mess. 8, 128.
von einer mäszigen anhöhe glänzt ein stolzes schlosz daher. Meiszner. gleiten,
eingedenk der heimat gleitet er im wogensturz daher
Voss.
grünen, da (zur zeit der patriarchen) war es recht im lenz dasz er dahergrünet grünend sich ausbreitete Luther 4, 42ᵇ. rosen so auf den lieben sommer dahergrünen sollen 10, 1366 Walch. hauen, ach wie glinzt es (das schwert) und hawet daher zur schlacht Hesek. 21, 15. hinken,
er hunk daher, stellt sich nachmals
gleich einem betler gar eim armen
H. Sachs 3. 2, 8ᵃ.
der spasz hinkt daher ist lahm
Voss.
hüpfen, Hänschen hüpfte froh daher Chr. F. Weisze. jauchzen,
er jauchzt daher des rebengottes voll
Pyra.
keuchen, endlich keuchte neben der flöte eine scheue zitternde singstimme angestrengt daher J. Paul Titan 3, 42. klingen, die stimme war woltönend und klang in der nacht daher. kommen, und sahe dasz kamele daher kamen 1 Mos. 24, 63. du wirst erauf ziehen und daher kommen mit groszem ungestümm Hesek. 38, 9. ich gesich den sun daherkommen advenire huc video filium Maaler 85ᵃ.
und sah Benoni
einen schimmer daher in der abenddämmerung kommen.
Klopstock.
aber nachdem das achte der kreisenden jahre daherkam
Voss.
man sagt auch er kommt schlecht daher geht schlecht gekleidet. kratzen, er kratzt sein stückchen auf der geige daher spielt erbärmlich. der du auf altem fidelbret dasselbe histörchen dahergekratzt Kl. Schmidt. lallen unbehilflich reden. Laborino hab ich allbereit auf das was er dahergelallt, geantwortet Simpliciss. 3, 216. dieser (der mund) ist dem menschen einzig gegeben nicht darumb dasz er, wie etliche sich traumen lassen und daherlallen, seine darin wolverwahrte zung desto besser in acht nehmen soll 3, 226. laufen, wie ein windspiel daherlaufen Stieler 1084. legen, fieng das essen an bei dem hund (der das futter der hühner gefressen hatte, durch zauberei) zu würken, also dasz er ein paar dutzet eier daherlegte Simpliciss. 3, 826. locken,
dasz er mit kunst ihn daherzulocken ersinne
Voss.
machen vorbringen. auch in der beicht da künten sie kein ding on umred sagen, sie machen vor (zuvor) ein langes kyrieeleison daher, ee sie an daz kumen, dar uf die sach stot Keisersb. Sünden des munds 75ᵃ. und machen ein thading daher. die ferwen ein sach, da nichts nit darhinder ist, kein warheit 81ᵇ. platzen, da will ich mit den operibus daherplatzen, mit eim buch von guten werken will ich zu ihm einstürmen Alberus wider Jörg Witzeln M 7ᵃ. plumpen,
ungeschliffner hexameter welcher daherplumpt
ohne tact und musik
Voss.
prangen, er pranget daher als ein komödiant Stieler 1473.
wehe dir wenn du nun bald in weiszer perücke daherprangst.
Voss.
rasseln,
Jehovas
wagen rasselte wieder daher durch die donnernden himmel.
Sonnenberg.
rauschen instrepere Maaler 85ᵇ. sie rauschte daher in seidenem gewand. deine flut rauschen da her Ps. 42, 8.
wie ein strom sich ergeuszt und die donnerwolke daherrauscht.
Klopstock.
wann einst der sturm vom Brocken
daherrauscht über sein gebein
Gökingk 2, 151.
unten am bach der so klar von der mühlenschleusze daherrauscht
Voss Idyllen 6, 43.
reden, deren findt man jetzt vil, die reden vil daher und liegen alles das sie sagen Keisersberg Sünden des munds 81ᵃ. und reden daher und sprechen 'unser vorfarnd hond es auch also gehalten' 81ᵇ. rennen,
gurtlos rennt der nachbar daher und gegürtet der vetter
Voss.
sappen im koth patschen. darumb führt ich ihne allzeit auf den ärgsten weg und da ich nur stein und kot sahe, da muste er mitten durch, und ob ich schon auch auf keinem köstlichen pflaster von marmorstein hereintretten kunte, so hette ich doch einen groszen lust wan er sich an den stein stiesze und also in dem koth dahersapte Lazarillo 29. sausen,
ei schaw wie saust daher so schwind
ein grawsamer starker sturmwind
H. Sachs 3. 1, 158ᵃ.
schallen,
wie des köchers geklirr ihm daherscholl
Voss.
schalten stolz einherschreiten. wenn Sie mich in meinem vollen anzuge wie eine Kleopatra werden daherschalten sehen Kl. Schmidt. scheinen,
schaue wie roth und wie gelb es (vom himmel) daherscheint über die mauer
Voss Idyllen 4, 34.
schlagen überströmen. eine warme hand hob Victors bethautes haupt vom schlaftisch auf und richtete es der daherschlagenden flut des morgens entgegen J. P. Hesp. 2, 1. schieszen aufwachsen, aufschieszen. ein jüngling, wann er daher scheuszt, so vermeint er es habe nit not, er wölle noch lang leben Petr. 79ᵇ. schleichen, wenn etwas daherkompt, das wir nit gesinnet haben Maaler 85ᵇ. gebeugt schleicht sie daher. Dusch. schlendern passu tardiusculo procedere Stieler 1817. er schlenderte über die wiese daher. schlürfen sensim progredi Stieler 1851. er schlürfte in pantoffeln daher. schnacken ohne ernst und grund reden. was man auf universitäten gemeinlich daherschnackt aus Aristoteles, das sind mir pedantereien Schuppius 116. schnattern verächtlich für schwätzen. dasz M. Bernhard Schmid etwas daherschnattert, das musz ich geschehen lassen Schuppius 800. so schwatzet und schnadert man ohne aufhören daher Simpliciss. 1, 271. schreien,
'plagt dich der wahnsinn?'
schreit ein jeder daher
Voss.
schreiten, er schreitet einsam durch den wald daher.
und sah mich mit dem stattlichen gewehr
dahergeschritten kommen, da verblaszt er
Schiller 533ᵃ.
schwanken, ein betrunkener der von einem schmause daherschwankt. Dusch. schwätzen, wie schnattern. schweben, wie schwebt das glühende mädchen im himmlischen tanze daher! Chr. F. Weisze. schwimmen,
da kam .... ein gräszlich schlangenpaar ....
dahergeschwommen auf den stillen wogen
Schiller 30ᵇ.
segeln, wir sahen dasz die ganze flotte dahersegelte. sprechen, wie schwätzen.
ein taugenichts müst ich ja heiszen,
liesz ich mir alles gefallen, was du nur irgend dahersprichst.
Bürger Il. 189ᵇ.
singen, die (bauern) waren gar andächtig etliche gesäng und psalmen bei dem lieben weinigen (wein) aus ihrem Lobwasser daherzusingen Simpliciss. 2, 246. spinnen, die alte selbst sasze in einem zimmer und spanne sampt ihrer tochter so eiferig und fleiszig daher, als wann sie es miteinander verdingt gehabt hätten Simpliciss. 2, 234. sprengen, sie sind gestaltet wie rosse und rennen wie die reuter. sie sprengen daher oben auf den bergen Joel 2, 5.
und gestreckt vor dem wagen dahersprengt
Voss.
in vollem rosseslauf dahergesprengt
Schiller 394ᵃ.
springen, wie er lustig daherspringt! die lämmer springen über die wiese daher. stapfen mit schweren tritten einhergehen.
der auf klotziger ferse daherstapft
Voss.
der alte neben seiner hausehre daherstapfend Kl. Schmidt. nun stapft zum glück sein pater daher ders. steigen,
als ich nun über die trümmer des hauses und hofes daherstieg.
Göthe 40, 250.
streben,
wie ungestüm er daherstrebt
Voss Il. 14, 375.
stürmen, die kämpfenden haufen stürmen im gewitter daher. Dusch.
welcher doch schnell vor allen daherstürmt
Voss.
der schon die schiffe mit glut zu verbrennen daherstürmt
ders.
stutzen, an- daher- und hereinstutzen ostentatione theatrica incedere Stieler 2182. taumeln,
ein trinker kam von ungefähr
und taumelte den weg daher
Lessing 1, 59.
toben, die kinder tobten im garten daher.
wann am meisten mit getös er dahertobt
Voss.
tönen, der gesang tönte lieblich daher.
und der unsterbliche tönt und glänzte daher.
Klopstock Mess. 8, 128.
tragen, sie trugen die fahne daher. treten, dann treten wir mit hohem schritt auf leichnamen daher. Klopstock. sie (die charactere) sollen erhaben sein, weil sie hoch dahertreten Fr. Nicolais leben von Gökingk 149. da er noch Fiesco war, daher trat im pomeranzenhain, wo wir mädchen lustwandeln giengen Schiller 145. sprichwort, er tritt daher wie eine kröte im mondschein mit lächerlichem stolz. trollen, darnach kommen sie daher getrollt (rücken sie an) mit ihrer beschneidung und andern nichtigen werken Luther von den jüden und ihren lügen (Wittenb. 1543) Gᵇ. wachsen foetu grandescere Stieler 2104. und wächst er (der baum) daher (in die höhe) als wäre er gepflanzt Hiob 14, 9. uneigentlich, man kan hie keinen standhaften sig haben noch behalten, wann du schon einen haufen erleget, wechst ein ander daher Petr. 91ᵇ. wagen forttreiben, sich fortbewegen. aha lasset die galee fein mit vollen segeln daher wagen, so kompt er bald gen Cuiaco Fischart Garg. 79ᵃ. wallen, da sah er auf dem engen verschlungenen bergpfade einen mönch daherwallen F. Kind. uneigentlich,
mit pestilenzischem fittich
wallet auf nebeln die seuche daher
Zachariä.
wälzen, die knaben wälzten den schneeballen daher. die flut wälzte sich daher. wanken, die eltern wankten hinter dem sarg traurig daher.
wer da? du weisze gestalt die im abendrothe daherwankt
zwischen dem haselgesträuch.
Voss Idyllen 6, 1.
wetzen stolz einhergehen, so dasz die kleider die erde rauschend bestreichen, magnifice procedere vestibus undantibus Stieler 2519. ziehen, da Nebukadnezar daher zog Egyptenland zu schlahen Jer. 46, 13. und weinend daher ziehen und den herrn ihren gott suchen 50, 4. zoten, zoteln, daher und heranzoten, herbeizoten lento gradu appropinquare Stieler 2634. er zotelte daher.
4.
die beziehung auf die zeit kommt schon im mhd. vor und Adelung, der glaubt sie sei nur in gemeiner rede üblich, verwirft sie mit unrecht. es geht auf die fortbewegung der zeit, die zeit daher bin ich krank gewesen die zeit über. die tage daher liesz er sich nicht blicken.
swaʒ ich fröiden ie dâ her gepflac
Walther 42, 9.
ich bin ein wîp dâ her gewesen so stæte an êren
111, 32.
sie ist mir lieb gewest dâ her von kinde (von kindheit an).
Heinrich v. Morunge MS. 1, 153ᵇ.
ich habe einige zeit daher den propheten Mosen gepredigt Luther 4, 1ᵃ. oder auf eine bestimmte zeit, auf die gegenwart mit vorgesetztem bis, soviel als bis dahin, bis jetzt, usque ad, jusque là, mhd. unz her (Freidank 177, 6). bis daher gieng es ihm gut. auf dem harten polster hab ich bis daher meine rippen in stücken gelegen Olear. Baumgarten 9, 8. diese zeit von weihnachten an bis daher (am ostertag) Schuppius 841. was wir bis daher bemerkt haben Kant 8, 52. 66. 104. Raphaela hatte eine lesetafel mit der inschrift 'bis daher dauerte die freundschaft' daraus gemacht J. Paul.
5.
uneigentlich bezieht es sich auf einen grund, eine ursache und steht wie hieraus, daraus. er hat nicht geschrieben, ich schliesze daher, es läszt sich daher vermuten dasz er abgereist ist. das gift der schlangen ist daher gift worden, das die lügin in irem munde ist gewesen in dem paradeis Keisersberg Sünden des munds 24ᵇ. das kumpt daher, das man einem zuͦlegt (zuschreibt) er sei geherz (herzhaft) 26ᵃ. darumb seind die ding ingebrochen, die sunst nimmer ingebrochen wären: das kumpt dahar und sunst nienen von 32ᵇ. herzog G. daher stolz und aufgeblasen dasz ihm wider die bauern gelungen ist Luther 3, 152. kinder und narren sagen die warheit: weil nun canzler und rät oder andere grandes, hofprediger und superintendens nicht wollen für kinder oder narren angesehen werden, daher kombt es dasz grosze herren so selten die warheit hören Schuppius 42.
6.
als conjunction drückt es die folgerung aus, deshalb, weshalb, ideo, idcirco, ex eo, die alte sprache gebraucht dafür durch daʒ, bidiu, vone dannan, vone diu, dâ von. so sagt man, er kommt nicht, daher läszt sich vermuten dasz er krank ist. es war miswachs, daher entstand überall not. man beachtete ihn nicht, daher benutzte er die gelegenheit zu entfliehen. die furcht ist ohne grund, daher kann er weiter gehen. er asz und trank allerlei, daher er desto länger kranken muste Olear. Rosenthal 3, 10. wenn wir uns recht fragen, so erzürnt uns nie der stolz selbst, sondern nur sein mangel an grund. daher kann uns oft demut ebenso gut quälen: daher ist unser hasz des stolzes kein neid gegen vorzüge J. Paul.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 679, Z. 45.

dahero

dahero
ist erst im 17ten und 18ten jahrhundert zu tag gekommen, begegnet aber in dieser zeit häufig. Luther, Dasypodius, Maaler kennen diese form nicht, aber Henisch 634 und Stieler 827 stellen daher und dahero auf. Frisch 1, 443 führt sie an. dahero verbarg ich mich in ein dickes gesträuch Simpliciss. 1, 22. 34, 41 u. s. w. auch bei Schuppius z. b. 35. waren dahero natürlicherweise stäts lustig und frölich gewesen Jucundiss. 154. ebenso kommt bishero, dannenhero und seithero vor. vergl. daferno (oben sp. 673), hinfüro. man musz um sie zu rechtfertigen die fortdauer des ahd. hera, hara, nhd. here darin erblicken. sie hat jetzt den pedantischen anstrich des canzleistils, und ist noch nicht ganz untergegangen, wenigstens gebraucht sie noch Liscov, die dahero ganz wunderlich von dem Briontes urtheilen 240. und sollte dahero fast auf den gedanken geraten 381. es ist dahero zu mutmaszen 708. J. Paul in humoristischer stimmung, viele würden dahero alles darum geben Teufels papiere 1, 54.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 684, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dahero“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dahero>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)