Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dahinaus, adv.

dahinaus, adv.
demonstratives hinaus, die katze ist dahinaus gekrochen.
Margr. dahinaus?
Faust. ins freie
Göthe 12, 245.
uneigentlich, ach so! will das dahinaus? soll es so werden? die sache diesen gang nehmen?
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 693, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dahinaus“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dahinaus>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)