Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

damalig, adj.

damalig, adj.
was in eine frühere zeit fällt, quod tunc temporis erat Frisch 1, 635ᵃ. in meinem damaligen alter Wieland 2, 54. nach der damaligen lage der umstände 7, 175. die sitten der damaligen zeit. Göthe. die damaligen verrücktheiten 48, 93. es drückt nur den damaligen zustand meines geistes und gemütes leidenschaftlich aus ders. in Savignys kleinen schriften 4, 246. s. dazumalig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 700, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„damalig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/damalig>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)