Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dampfbad, n.

dampfbad, n.
sudatio, bad in heiszen wasserdünsten, russisches bad, schwitzbad, in der heilkunde erwärmung kranker gliedmaszen durch den heiszen dunst von arzeneien. in der chemie dunst des kochenden wassers, damit einen körper aufzulösen, balneum vaporis. uneigentlich, ihr (Lianens) gebrauch des dorfluftbades schlug recht in seine absicht ein, sie ins dampfbad der hofluft zu treiben J. Paul Titan 3, 60. besagter Paul habe ferner oft leser ins dampfbad der rührung geführt ders. Biogr. belust. 1, 106.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 716, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dampfbad“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dampfbad>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)