Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dampfhorn, n.

dampfhorn, n.
ein werkzeug die lichter auszulöschen Henisch 639. in dorfkirchen wird dazu ein an einem stab befestigtes horn gebraucht Adelung. niederd. damphoorn, ein löschnapf Brem. wb. 1, 183. s. dämpfer. löschhorn. bildlich, eine grosze, besonders eine adlernase, habichtsnase Henisch 639. Frisch 1, 183ᵃ, daher wird wegen seines langen schnabels die rohrdommel, ardea stellaris, dampfhorn genannt Henisch 639.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 720, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dampfhorn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dampfhorn>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)