Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dandel, m.

dandel, m.
damhirsch Frisch 183. dendel E. Alberus u iij. dendl, aber auch dienl, denl, donl Schmeller 1, 375. östreich. denl Höfer 147. vergl. dähel. bringt man es zu dam, so musz man annehmen dasz d durch die aussprache sei hinzugefügt worden. wie ist das wort in folgender stelle zu erklären? gleicher gestalt, wo man auf ankern liegt, soll die brücke gedeckt werden, welche dandel genannt wird Fronsp. 1, 61ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 723, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dandel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dandel>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)