Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

danieden, adv.

danieden, adv.
da unten, infra, ahd. die dâ nidana sint Willir. 17, 4. niederl. daarbeneden, engl. beneath, dän. dernede. s. nieden. bei Wolgemut zusammengezogen dniden. E. Alberus danidden diction. Hh iij. es wird jetzt fast nur in dem höheren stil gebraucht, um das irdische im gegensatz zu dem himmlischen zu bezeichnen, woran man im 16ten jahrhundert, wo es gebräuchlicher war, nicht dachte. Henisch 645 führt es noch an, auch Schönsleder K, aber nicht mehr Stieler. Frisch 2, 18ᵇ nennt es ein veraltetes wort, ebenso Steinbach 2, 124, doch merkt jener hienieden an. dortniden wird unten vorkommen. da niden oder dunden adverbium loci, inferius, subtus Vocabularius incipiens teut. d. aber hagel wird sein hinab, und die stad da niden wird nidrig sein Jesaia 32, 19. Petrus war da niden im palast Marc. 14, 66.
daniden ist ein fach zubrochen
Waldis Äsop 188ᵇ.
ich will ein weil daniden sitzen
H. Sachs 2. 1, 39ᵈ.
es sind zwen pawren auch daniden,
die ewr gnad hat für in beschieden
3. 3, 61ᵃ.
ir habt die kelte in dem magen,
und reiszt euch dniden in den dermen
Wolgemut 1, 117.
die liegen dniden in der tiefen
2, 446.
o genius, die zeit danieden (hienieden)
ist träge zeit
Herder.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 725, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„danieden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/danieden>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)