Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dankbegierig, adj.

dankbegierig, adj.
von dankbegier. dankbegierige herzen Ehe eines mannes 438. weil mir viele stellen in den meisten unserer alten lieder so werth sind und weil ich dankbegierig gegen die rührung bin, zu der sie mich oft veranlaszten, habe ich andere stellen verändert Klopstock 7, 177. da Sie weit mehr an dieser geschichte mit arbeiteten, so können Sie meinem dankbegierigen herzen nichts schöneres geben als die erlaubnis u. s. w. J. Paul Titan 1, 59.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 734, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dankbegierig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dankbegierig>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)