Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dip, dip, dap

dip, dip, dap,
bezeichnung des schalles bei leisen tritten.
im stillen busch den bach hinab
treibt Amor seine spiele.
und immer leise dip, dip, dap,
so schleicht er nach der mühle.
es macht die mühle klap, rap, rap,
so geht es stille dip, dip, dap,
was ich im herzen fühle
Göthe 43, 243.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1857), Bd. II (1860), Sp. 1183, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dap“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dap>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)