Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dard, m.

dard, m.
darden pl. wurfspiesz, telum, Frischlin Nomencl. 538. daher hat es wahrscheinlich auch Stieler 279 und Frisch 1, 186ᵃ. ahd. tart (Graff 5, 457), ags. daradh, darodh, engl. dart, altnord. darradhr, franz. dard, ital. span. dardo, provenz. dart, walach. dárdë, ungr. dárda. gleicherweis war Alardt mit eyner darten in den obern schenkel hartiglich verwundt und durchstochen Aimon O 1. Fischart hat auch das verbum darden.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 769, Z. 73.

dard, dort, f.

dard dort, f.
eine art gebackenes, fladen, streublin, scriblita Henisch 651. tarte, torte Stieler 351, der lieber dorte schreibt. ital. span. torta, franz. tourte, walach. turtë von dem latein. torta, es bezeichnet daher etwas gewundenes, gedrehtes, nach der gestalt des backwerks; vergl. Diez Roman. wörterb. 349.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 770, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dard“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dard>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)