Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

darlangen

darlangen,
darreichen, herbeiholen, praebere, porrigere, propinare Henisch 654. einem die hand darlangen, unkosten darlangen sumtus suppeditare Stieler 1068.
es sei dasz zu erhalten
der herren gunst und auch darin zu alten,
er (der hofmann) ihnen (den herrn) was er (der hof) hat, darlangen
musz.
J. Chr. Schönborn bei A. Gryph. 2, 503.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 778, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„darlangen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/darlangen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)