Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

daum, daumb, taum, m.

daum daumb taum, m.
womit man zustopft, zapfen, obturamentum.
si snittin ûz den nabel,
der des gedermis was ein doum.
Jeroschin 62ᵇ. Pfeiffer 138.
ladt erstlich die kugel fein sauber aus dem stuck und den daumb oder fürschlag der auf dem pulfer ist Feuerbuch v. 1591. wan du dein stuck also ladest, so thue alwegen ein daumb heue auf das pulfer und dann die kugel darauf. wann du mit deinem stuck über land sollest reisen, so ladt auch ein heue, das ist ein daumb auf die kugel, auf das die kugel nit herausz künde kommen. zeuch mit dem daumbziecher den daumb heraus. wan kraut, lott und der daumb in der püxen ist, setz ein daumbstöcklein auf. deine zween daumb das. Schmeller 1, 371 führt diese stellen an und bringt mit daumb das französ. tampon zusammen, wobei noch das portugies. tampa deckel und das provenz. tampir verstopfen anzuführen wäre. die andere roman. form tape, franz. tapon (Diez 341) stimmt zu dem mlat. tappus, niederd. tappe, niederl. und engl. tap, ahd. zapfo. vergl. döhme.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 844, Z. 75.

daum, daumb

daum daumb,
daherum, Mone Archiv 2, 302.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 845, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„daumb“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/daumb>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)