Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

davon, adv.

davon, adv.
ab eo, de eo, ea re, mhd. dâ von Ben. 1, 306ᵃ, altfries. tharfon, neuniederl. daarvan. es fehlt natürlich mit der präpos. von im goth., angels., nord., engl., schwed. und dän. die Fastnachtspiele des 15 ten jahrhunderts haben in der regel darvon, dervon, zuweilen davon. Keisersberg gebraucht beide formen gleich oft. Luther schreibt davon, selten einmal darvon, Maaler darvon, und dieses ist im 16 ten jahrhundert vorherschend. bei H. Sachs darvon darvan. Henisch stellt (659. 664) beide formen auf, ebenso Stieler (2394), er gebraucht aber davon, wie Frisch (2, 406). Steinbach hat davon (2, 904) und darvon (1, 255), zieht aber das letztere vor, das jetzt nicht mehr vorkommt. Es ist der gegensatz von dazu und folgt den bedeutungen der präposition.
1.
es bezeichnet eine entfernung von einem ort, ablösung, trennung, befreiung von einer sache, einem verhältnis oder zustand, einer richtung, inde, von da, von daher, hinweg. das haus steht dort, der garten liegt nicht weit davon. der feuerstrom war heftig, aber man blieb weit genug davon, hielt sich fern davon. auf dem berg ist eine quelle, davon sammelt sich unten das wasser. der hund lag an einer kette, hat sich aber davon los gerissen. mache die lästige sache schnell ab, so bist du davon. er ist glücklich davon gekommen entflohen. er hatte verbindlichkeiten, hat sich aber davon los gemacht. er war auf dem rechten weg, ist aber davon wieder abgekommen. so grosz seine neigung war, er hat sich wieder davon abgewendet. es kommt davon her. er stammt davon ab. er leitet davon sein recht ab. die erst blatter des fraszes ist schedlich: welchem gott darvon hilfet (davon befreit), der soll gott unsern herren loben Keisersb. Sünden des munds 10ᵃ. wenn wir beten, so eilend wir darvon, das wir nummen (nur) bald darvon kummen zuͦ dem trog (zum essen) 11ᵃ. als weit darvon ist guͦt für die schütz (schüsse) spricht man 11ᵇ. in dem selben augenblick ist er (der böse engel) darvon (aus dem himmel) vertriben worden 14ᵃ. Saul der künig da er sahe das er nicht mocht davon kummen 29ᵃ. der schmeichler bindet die sünder in iren sünden, das sie nicht zerfallen und davon lassent 34ᵇ. selig ist der mensch der nicht an den dütten der sünden sauget, sunder sich davon wendet, als Moyses thet. Moyses der wolt die amm nit sugen, die nit von seiner art was, sie was ein heidin: er wendet sich darvon, und was noch ein kind 32ᵇ. und das gevogel fiel auf die as, aber Abraham scheuchet sie davon 1 Mos. 15, 11. der priester aber in Midian hatte sieben töchter, die kamen wasser zu schepfen und fülleten die rinnen, das sie ihres vaters schafe trenketen. da kamen die hirten und stieszen sie davon 2 Mos. 2, 7. der priester sol eine hand vol davon nehmen zum gedechtnis 3 Mos. 5, 12. ir solt nichts dazu thun, das ich euch gebiete und solt auch nichts davon thun 5 Mos. 4, 3. 12, 32. keines menschen kraft vermag den kleinsten umstand hinzu- oder davon zu thun Klinger 5, 382. das war nun des königs wille, sie kann nichts davon- noch dazu thun Göthe.
mein liebes weib, nun lasz davon
Fastnachtsp. 281, 15.
darumb so last nu davon
788, 23.
fasse die zucht und lasz nicht darvon Sprüche Salom. 4, 13. wie man einen knaben gewehnet, so läszt er nicht davon, wenn er alt wird 22, 6. wanke nicht, wenn man dich davon locket Sirach 2, 2. stachel und strick sind auf dem weg des verkereten: wer aber sich davon fernet, bewaret sein leben Sprüche Sal. 22, 5. das schmelzen ist umbsonst, denn das böse ist nicht davon gescheiden Jerem. 6, 29. da nahmen sie ihn und trugen ihn auf einem stuhl davon 2 Maccab. 3, 28. und Dositheus erhaschete Georgiam, aber ein reuter aus Thracien rennete auf ihn und hieb ihm den arm ab, dasz der Georgias davon entran gen Morsea 12, 35. und Judas verordnete etliche in ihrem harnisch nicht fern davon 14, 22. und es (das horn) wuchs bis an das himelsheer und warf etliche davon, und von den sternen zur erde und zutrat sie Daniel 8, 10. ölberg welcher ist nahe bei Jerusalem und ligt einen sabbatherweg davon Apostelg. 1, 12. und ist billich jederman davon zu schrecken Luther 3, 161. ziehen sich also davon und wollen nicht dran 3, 162.
so geben wir die flucht darvon
H. Sachs 2. 1, 38.
und gabn die flucht darvon zu nacht
3. 1, 118ᵃ.
ich hab drei esz, ich bin darvon (bin heraus, spiele nicht mehr mit);
es wird an mich nit langen thon
3. 1, 219ᵈ.
wo der wolf richter ist, da ist den schafen am besten weit davon Henisch 665. dasz nicht in dem hause wo sie wohnten, sondern in dem dritten davon der brand entstanden sei Göthe 19, 226.
sähe die mutter je
säh sie den sohn,
risse die parze gleich
schnell ihn davon
11, 199.
bildlich, die namen den glauben an und fielen darnach wieder darvon Keisersb. Sünden des munds 35 fallen die leut selbs williglich davon Luther 3, 38.
hofften ir got würd darvon tragen
das lob
H Sachs 4. 1, 116ᵃ.
zu wolfeil kommt er doch davon es ist ihm zu leicht gemacht.
Göthe 41, 147.
die aufmerksamkeit des zuschauers durfte also durchaus nicht vor der zeit davon abgezogen werden Schiller. elliptisch bei heftiger bewegung,
mit im zum tor ausz und darvan!
Fastnachtsp. 188, 26.
pauker, du solt ein tanz uns machen,
damit ein end und pald darvan,
wan wir noch weit haben zu gan
282, 1.
mich dunket an derselben stett
als wenn da bald käm für mein bett
auf einem gaul ein ritter steif,
der mich da bei dem arm ergreif
und sprach 'wolauf mit mir darvon!
du must ein andern weg jetzt gohn'
Ganskönig H 1.
auf und davon!
Göthe 12, 235.
ich musz auf und davon, weil ich das verderben nicht mehr mit augen ansehen kann Wilh. Heinse Ardinghello 2, 222. beispiele wo gehen, reisen, springen dabei stehen s. unter auf.
2.
absonderung eines bestimmten theils von einem zusammengehörigen, wo davon häufig den genitiv des pronom. demonstr. vertritt. er hat zehn thaler zu fordern, davon (von diesen) gehen zwei ab. die stadt hat vier bürgermeister, er ist einer davon. er hat davon was ihm gebührt. er verlangte wein vom jahr 1846, den er erhalten hat, dieser hier ist davon. er hat viel kinder, das jüngste ist das klügste davon. aber von den früchten des bawms mitten im garten hat gott gesagt 'esset nicht davon, rürets auch nicht an, das ir nicht sterbet' 1 Mos. 3, 3. ich habe nicht davon (von dem zehnten) gessen in meinem leide und habe nicht davon gethan in unreinigkeit, ich hab nicht zu den todten davon gegeben 5 Mos. 26, 14. nim aber ein klein wenig davon und binde es in deinen mantelzipfel, und nim widerumb etlich davon und wirfs in ein fewer Hesek. 5, 3. 4. dis ist das brot das vom himel kommt, auf das wer davon isset, nicht sterbe Joh. 6, 50. und wil ire nachkommen mit dem schwert erwürgen, das keiner entfliehen, noch einiger davon (von ihnen) entgehen sol Amos 9, 1. was aber davon überbleibet Weisheit 13, 13.
was im got geb, das nem er an
und zer fein mäsziglich darvan.
H. Sachs handschriftl. meistergesang vom j. 1550.
den abendtanz wird man fangen an,
weil mir sunst nichts mehr wird darvan,
ob ich mocht sehen und anblicken
die schön und mein herz möcht erquicken.
3. 2, 123ᵃ.
3.
grund und ursache, deshalb, ex eo, ea de causa, in Baiern auch davonthalben, davontwegen Schmeller 1, 348. er lebte einige zeit in warmen ländern und ward gesund davon. er setzte sich der abendluft aus und erkrankte davon. er ist gefallen, davon hinkt er, davon kommts dasz er nicht weit gehen kann. schon im mhd. nicht ganz selten.
dazn ist niht von mîme sinne:
ez hât ir gebot getân:
dâ von sol sî mich niht lân
als unbescheiden under wegn
Iwein 1659.
wir hân doch fride al disen tac;
dâ von der helt wol rîten mac
her ûf ze mir
Parzival 22, 6.
in ist ein heiden lieber bî
dan zwêne kristen oder drî;
dâ von ist niht ein wunder,
slahents valsch dar under
Freidank 156, 14.
liegen triegen got verbôt
dâ von sint sie der sêle tôt
167, 3.
wilt aber dû daz guot ze sêre minnen,
du maht verliesen sêle unt êre.
dâ von volge mîner lêre,
leg ûf die wâge ein rehtez lôt
Walther 23, 7.
den priestern zimt deren keins, das sie frawen haben noch ansehen, darvon sollent sie der weiber müszig gon Keisersb. Sünden des munds 11ᵇ. darvon ward ir das maul wessern, und also brach sie ein feig vom baum 12ᵇ. da sprach diser bruͦder zuͦ im 'darumb das du weiser woltest sein weder (als) gott, davon ist dir nüt gewachsen 18ᵃ. die erst lüginen heiszet nützlich oder früntlich lügin, und darvon niemans kein schaden entfahet 23ᵃ. solich spil tribet man fast ze hof, davon wolt der Persius nit geren ze hof sin 31ᵃ. da finstu wol daz du das nit gern hettest, davon erlasz auch deinen nechsten 37ᵃ. darum, wan die Juden waren ein besunder auszerwelt volk gots und diener gots, darvon mocht er den dienst nit erleiden, understundt den ze hindern 45ᵃ. wan einer mit einer ruͦten in den Rein schlecht, darvon würt kein würbel oder ring nit 70ᵃ.
ein tüfel starb ein mal darvon
Murner Luther. narr 968.
sie werden darvon krempfig al
988.
dampf gieng auf von seiner nasen und verzehrend fewr von seinem munde, das es davon blitzet Psalm 18, 19. es donnerte im himel, deine blitze leuchteten auf dem erdboden: das erdreich regete sich und bebete davon Psalm 77, 19. wer holz spaltet, der wird davon verletzt werden Pred. Salom. 10, 9. da zog Holofernes vom gebirge herab mit dem ganzen kriegsvolk; davon erschraken alle lande Judith 3, 8. er ward entzückt in das paradis und höret unaussprechliche worte, welche kein mensch sagen kan. davon wil ich mich rühmen: von mir selbst aber wil ich mich nichts rühmen ohne meiner schwachheit 2 Corinth. 12, 5.
wie kan der wolf so weidlich liegen
das sich davon die balken biegen
E. Alberus 136.
und seinen namen darvon het
Fuchs Mückenkr. 2, 51.
dardurch zu besorgen das un- oder widerwillen darvon erwachsen möchte Fronsp. Kriegsb. 1, 61ᵇ. darvon grosze freud im ganzen Vannes gesehen ward Galmy 353. der an den feind zu gehen geschworen, und darvon seine besoldung hat Simpliciss. 2, 123.
doch gestern, weiszt du wol, wer auf die hitze trank?
das ist die frucht davon
Gellert 2, 384.
im 15ten und 16ten jahrhundert nicht selten davon dasz für deshalb weil. das ist dâ von das die menschen mêr glîcheit haben mit den bösen geisten dan mit got Theol. deutsch 40. das kumpt davon das er also fol gewesen ist Keisersb. Sünden des munds 10ᵃ. da nu Mose vom berge Sinai gieng, hatte er die zwo tafeln des zeugnis in seiner hand und wuszte nicht das die haut seines angesichts glenzet davon dasz er mit ihm geredet hatte 2 Mos. 34, 29. hütet euch vor dem geitz, denn niemand lebet davon das er vil güter hat Lucas 12, 15. so freue ich mich nun nicht davon das ir seid betrübt worden, sondern das ir betrübt seid zur reue 2 Corinth. 7, 9. ferner wird manchmal so zugefügt, das wir jetzt weglassen. er sprach ie 'das ist ein zeichen, dasz sie der teufel gemüget het, und du nit: davon so ein mensch mee da wider fichtet, ie minder er sein abkummet' Keisersb. Sünden des munds 19ᵃ. wann (denn) wen (wenn) einer schreibet, so gat es gar bedachtlichen zuͦ mit wolbedachtem mut, und anders dann mit dem mund. darvon so schreibt ein official den sentenz und das urteil vorhin, ee er das auszspricht 22ᵇ. rumores heiszent neuwe mären, darvon so spricht Gerson und thuͦt ein wörtlin zuͦ dem vers 71ᵃ. die selben prediger förchten sie erzürnen dich, und das ir seckel des entgelten müsz: darvon so sprechen sie zuͦ dir 'genad her, genad her'. solich schweigen ist todtsünd 79ᵃ.
4.
es bezieht sich auf den stoff, aus dem etwas gemacht ist, in welchem fall man auch daraus sagt. flachs und baumwolle wird unter einander gesponnen, davon ist dieses tuch gemacht. sie nahm zwirn und machte eine schnur davon. man hat einen künstlichen stein erfunden und davon sind diese felsen gemacht. hole mir zwei gute böcklein, das ich deinem vater ein essen davon mache 1 Mos. 27, 9. doch mache mir am ersten ein kleines gebackens davon (von mehl und öl) 1 Könige 17, 13.
5.
es geht auf verhältnisse, zustände, ereignisse, handlungen.
a.
bei sagen singen reden sprechen berichten zeugen verkündigen schreiben schweigen u. a. ja vil hüpscher dann man davon sagen kan Keisersb. Sünden des munds 24ᵃ. das man aber dem rauber den kopf ab hawet und nit hengt, da von sagt sanctus Thomas 37ᵃ. dazu hatte Joseph einmal einen traum und saget seinen brüdern davon, da wurden sie im noch feinder 1 Mos. 37, 5. lasz gnug sein, sage mir davon nicht mehr 5 Mos. 3, 26. ich wil sie (deine wunder) verkündigen und davon sagen, wiewol sie nicht zu zelen sind Psalm 40, 6. davon werden sagen in der hölle die starken helden mit ihren gehülfen Hesekiel 32, 21. denn ich will etwas thun zu euern zeiten, welches ihr nicht gläuben werdet, wenn man davon sagen wird Habakuk 1, 5.
si sprach 'gvatter, ich het euch schir
einen halben tag zu sagen darvone'.
handschr. meisterges. aus dem 16ten jahrh.
es wissen auch die kinder auf der gassen darvon zu singen die sache ist jedermann bekannt Henisch 660. aber in den schuͦlen, da sol man eigentlich darvon reden Keisersb. Sünden des munds 35ᵇ. als dan vil dar von ze reden wär 47ᵇ. und diese wort, die ich dir heute gebiete, soltu zu herzen nemen und solt sie deinen kindern scherfen und davon reden, wenn du in deinem hause sitzest 5 Mos. 6, 6. 7. redet ir doch davon wie der gemeine pöbel Hiob 21, 29. wie habe ich dein gesetz so lieb, teglich rede ich davon Psalm 119, 97. wer solche lehre recht gelernt hat, der kan sich weislich halten und wol davon reden zur besserung Sirach 18, 29. werde der sachen gewis, darnach rede davon 33, 4. ob der zweck vernünftig sei, davon ist hier gar nicht die rede Kant 4, 36. elliptisch, o still, nichts mehr davon Schiller. jedermann schweigt, niemand will davon sprechen. davon spricht die geschrift Keisersb. Sünden des munds 86ᵃ. dar von spricht sanctus Jacobus 83ᵇ.
dan du auch wirst durch dise geschicht
noch berümpt wo man davon spricht.
Fischart Glückh. schiff 208.
des zum zeugnis habe ich Menelaum zu euch senden wollen, euch da von weiter zu berichten 2 Maccab. 11, 33. darumb predige ich davon Jesaia 30, 7. davon er predigen und leeren gethon hat Keisersb. Sünden des munds 1ᵃ. darvon wär ein ganze fasten ze predigen 72ᵃ. leget fleis an ire mauren und erhöhet ire pallast, auf das man davon verkündige bei den nachkomen Psalm 48, 14. denn welchen nichts davon verkündigt ist, dieselben werdens mit lust sehen Jesaia 52, 15. davon zeuget sein geselle, nemlich des donners zorn in wolken Hiob 36, 33. wird er aber zurissen, soll er zeugnis davon bringen 2 Mos. 22, 13. man weisz er hat die absicht, aber er hat davon nichts geäuszert, er hat davon geschwiegen. er hat das ereignis mit angesehen, aber nichts davon gemeldet, nichts davon geschrieben. davon kann ich Ihnen noch einmal erzählen Tieck.
es macht mir freude meine macht zu kennen;
ob ich sie wirklich brauchen werde, davon, denk ich,
weiszt du nicht mehr zu sagen als ein andrer.
Schiller 340ᵃ.
b.
bei andern zeitwörtern. er weisz davon, hat nachricht davon empfangen. er hat nichts davon venommen, gehört, empfunden, gespürt, erfahren. was soll man davon halten? denken? da wissent die weltlichen nüt von, sie künden es auch nit innen werden, dan sie künden ir selbs nit warnemen Keisersb. Sünden des munds 69ᵇ. der auch ein büchlin darvon gemacht hat. nu aber ists geschaffen und nicht dazumal, und du hast nicht einen tag zuvor davon gehört, auf dasz du nicht sagen mügest 'sihe das wust ich wol' Jesaia 48, 7. und die nichts davon gehört haben, die werdens merken 52, 15. etliche aber sprachen 'wir wollen dich davon weiter hören' Apostelg. 17, 32. denn man kan sich so schämen das man sünde daran thut, und kan sich auch also schämen das man gnade und ere davon hat Sirach 4, 25. wol dem der nicht bösen rat gibt und davon nicht böse gewissen hat 14, 1. manchem wert seine armut das er nichts übels thut: davon hat er das vortheil das er kein böse gewissen hat 20, 23. und wo es nicht komt durch eingebung des höchsten, so halte nichts davon 34, 6. davon keinen nutz haben Hebräer 13, 9.
Mann. was bistu denn? bist ein kaufmann?
Jude. zu zeiten, kehr mich doch nit darvan.
H. Sachs 2. 2, 23ᵃ.
wie meine gedanken davon sind ut mea fert opinio Henisch 660. was einer nicht hat, davon darf er kein rechnung geben 665. es traumet im auch des nachts darvon das. was hat man davon? cui usui? Frisch 2, 406. er hat nichts darvon Henisch.
sie bschlossen auch mit gmeinem rath,
wenn sie zsamen giengen ins bad,
so bhieltens an hosen und schuch,
so dörften (bedürften) sie sunst keiner bruch,
darvon sie auch den vortheil hatten
dasz nicht, dieweil sie zusammen batten,
ein fremder dieb geschlichen käm
und in die schuch und hosen näm,
Wolgemut Esopus 2, 460.
da Belsazar die deutung der wort wissen wolte, welche eine herfürgangene hand in dem königlichen saal an die wand geschrieben und von keinem seiner Chaldäer konte dasselbe erfahren, da gab die königin ihrem herren den rat, er solle den propheten Daniel davon (darüber) hören Schuppius 13. 'nein, herr Spanier', erwiderte Stilling, davon (gewöhnlicher daraus) wird nichts Stillings Leben 3, 53. mit dieser erklärung geh ich nach Aranjuez, wo sich unser gesandter aufhält: ich zeige sie, ich lasse sie drucken, und übermorgen ist der hof und die stadt davon überschwemmt Göthe 10, 72. ich will die erklärung schreiben, ich will sie schreiben aus Ihrem munde: nur versprechen Sie mir nicht eher gebrauch davon zu machen, bis ich im stande gewesen bin Donna Maria von meinem geänderten reuevollen herzen zu überzeugen 10, 76. da waren alle mäuler davon voll ders. man macht wol zuviel rühmens davon Schiller.
6.
davon für wovon. was ist die salb, dar von (womit) man disse blater heilen mag? Keisersb. Sünden des munds 38ᵃ. darvon du vor nichts hast gewüst, daz erfarestu jetz, so du neuwe mär hörest sagen 69ᵇ. bei Luther nicht selten, hastu nicht gessen von dem baum, davon (in ansehung dessen) ich dir gebot du soltest nicht davon essen 1 Mos. 3, 11. 17. bis das du wider zu erden werdest, davon du genomen bist 3, 19. und wollen hinauf ziehen an die stet, davon der herr gesagt hat 4 Mos. 14, 40. Egyptenland davon ir ausgezogen seid 5 Mos. 10, 11. so gib mir nu dis gebirge, davon der herr geredt hat an jenem tage Josua 14, 12. gebt unter euch freistedte, davon ich euch durch Mose gesagt habe 20, 3. und merkt auf die sache, davon ich rede Hiob 13, 6. die unschuld Davids, davon er sang dem herrn Psalm 7, 1. das unglück davon meine feinde ratschlagen, müsse auf iren kopf fallen 140, 10. das sie inen thun das recht, davon geschrieben ist 149, 9. die stadt, davon ir sagt das sie werde in die hende des königs zu Babel gegeben Jerem. 32, 36. und sollen noch ecker gekauft werden in diesem lande, davon ir sagt es werde wüst liegen 32, 43. hatte Nebucadnezar einen traum, davon er erschrack das er aufwacht Daniel 2, 1. und die darinnen richteten ein poltern an vor seiner kammer, davon er solte aufwachen Judith 14, 18. und über ein kleines wieder dahin fähret, davon er genomen ist Weisheit 15, 8. und scheuszliche larven erschienen, davon sie sich erschraken 17, 4. das einer empfahe disen dienst und apostelamt, davon Judas abgewichen ist Apostelg. 1, 25. denn er hat nicht den engeln unterthan die zukünftige welt, davon wir reden Hebräer 2, 5. es mag leicht ein baum sein, davon man schatten hat Henisch 665. solcher ding gehen oft viel für, davon ein regiment müste übern haufen fallen Schuppius 21. meiner ordentlichen obrigkeit, darvon ich schutz schirm und rettung erwarte 624. eben dieses, davon du mir jetzt sagest Olear. Rosenthal 5, 9. davon oben weitläuftiger ist gesaget worden 5, 18. er wird regeln herplappern lernen, die er nicht versteht und urtheile nachbeten, davon sein innerstes nicht überführt ist Mendelsohn in Nicolais leben von Göckingk 194. T. was glaubst du dasz er vorzüglich liebt? F. seine tochter. T. ich kenne etwas das er noch mehr liebt. F. das wäre? T. gold, davon du freilich schon beweise haben könntest Klinger 3, 194. wie? meinen edlen vater lästern hören? nachdem ihn die bosheit der menschen des glücks des lebens beraubt hat, davon der lästerer wenigstens den hauptumstand wuste? 4, 66. hier hielt mich etwas zurück, davon ich mir selbst die ursache nicht angeben konnte Wieland 2, 76. das befreite Jerusalem, davon mir Koppens übersetzung in die hände fiel Göthe 18, 33. ebenso dachte sich Wilhelm auch das häusliche leben eines schauspielers als eine reihe von würdigen handlungen und beschäftigungen, davon die erscheinung auf dem theater die äuszerste spitze sei 18, 88. man gibt uns rollen voll herrlicher geheimnisreicher sprüche, davon wir freilich das wenigste verstehen 20, 211.
doch welcher fürsten königliche töchter
erblühen denn an dieses landes grenzen,
davon ich kunde nie vernahm?
Schiller 501ᵇ.
7.
davon wird in allgemeiner beziehung, ohne nähere bestimmung, daher niemals demonstrativ, zu zeitwörtern gesetzt, die meist eine bewegung ausdrücken und häufig bildliche bedeutung anzunehmen pflegen; es heiszt dann soviel als hinweg, hinfort, von dannen. bleiben sich von einer angelegenheit zurückhalten, abstinere se, und zwar meist mit richtigem urtheil. er sollte ihnen helfen, ist aber glücklich davongeblieben. er kann nicht davonbleiben er mischt sich in alles. darvonbleiben, eines dinges müszig gehen Henisch 659. viel besser ist vor (für) mich gar davon geblieben Riemer Stockf. 112. und so begierig er der zeit zu ihr zu kommen erwartet, so geschwinde fieng er an sich zu ändern, und beschlosz festiglich davon zu bleiben 137. wo die neue zunft alle tage in solche ungelegenheit geführet wird, so wolt ich lieber im anfang davon bleiben Chr. Weise Zweifache poetenzunft 5. wenn die männer was gutes zu fressen und zu saufen haben, so müssen die weiber davon bleiben ders. Isaacs opfer 1, 13. bringen. a. erlangen, empfangen, in welchem sinn man auch davontragen sagt. die könige kamen und stritten, aber sie brachten keinen gewin davon Richter 5, 19. sie werden brausen und den raub erhaschen und davon bringen Jesaia 5, 29. so werdet ir euch frewen mit unaussprechlicher und herrlicher freuden und das ende ewers glaubens davon bringen, nemlich der seelen seligkeit 1 Petr. 1, 9. und werden in irem verderblichen wesen umbkomen und den lohn der ungerechtigkeit davon bringen 2 Petr. 2, 13. denn wer zweifelt dran, wie leichtlich er hette sein verdiente straf mügen davonbringen, so der keiser, die fürsten des willens gewest wären Luther 2, 209ᵇ. eine antwort haben oder darvon bringen Maaler 87ᶜ.
der mensch bringt nichts davon, wie lang er immer lebt,
als dasz man ihn vergiszt gleich wie man ihn begräbt.
Logau 2. 101, 10.
b. retten, erhalten. wer aber hinausgehet zu den Chaldäern, der sol lebend bleiben, und wird sein leben wie eine beute davon bringen Jerem. 38, 2. 39, 18. ich trieb lang ohne mast und segel in der welt umher und brachte mein leben kümmerlich davon Wieland 8, 94. um unsere haut davonzubringen, setzen wir unsere haut daran Göthe 42, 146. c. vortheil erlangen, gewinnen. die abenteuer darvon bringen, den sieg und preisz erlangen Maaler 87ᵃ. ere und lob darvon bringen ders. ein raub oder beut darvon bringen ders.
den dank des schnellen laufs davonzubringen.
Weckherlin 75.
britschen aufugere, in pedes se conjicere Stieler 238. 1480. eilen. er eilte schnell davon. unsere jugend flieht schnell vorüber, wie ein pfeil eilt sie davon. fahren. a. eilig sich entfernen. schnell dahin und darvon faren Maaler 87ᶜ. discedere Stieler 408. span läufer an und fare davon Micha 1, 12.
(er) fuhr
Antonien davon in vollem trab
Gökingk 2, 219.
so sprach sie, sprang auf ihren drachenwagen
und fuhr im blitz davon nach böser feen art
Wieland.
b. ohne erfolg, wie abfahren. darvonfaren, hinweg gan unauszgerichteter sach irrito incoepto discedere Maaler 87ᶜ. c. sterben. so faren sie iren vetern nach und sehen das liecht nimermehr. kurz, wenn ein mensch in der wirde ist und hat keinen verstand, so feret er davon wie ein vieh Psalm 49, 21.
fährt einer der ihr (der tugend) dient, ausz diser welt darvon,
so gibt sie ihm zur letz erst noch den gröszten lohn,
dasz nemlich gute leut hochrühmlich von ihm schreiben.
Rompler 122.
sich fetschen,
geh, jud, und fetsch dich bald darvon mach dasz du fortkommst
H. Sachs 2. 2, 23ᵃ.
flattern. die jungen vögel flatterten aus dem nest davon. sie flatterte wie ein schmetterling davon. fliegen avolare evolare Maaler 88ᵃ. Henisch 1149. im herbst fliegen die schwalben davon. du hast mehr hendler denn sternen am himel sind, aber nu werden sie sich ausbreiten wie kefer und davon fliegen Nahum 3, 16. bildlich, denn es (unser leben) feret schnell dahin als flögen wir davon Psalm 90, 10.
die ruhe fliegt doch allemal davon
Gökingk 3, 171.
der wagen fleugt
in sanftem sturm davon
Wieland.
fliehen entfliehen profugere Stieler 509. und (die Syrer) machten sich auf und flohen in der früe und lieszen ire hütten, rosz und esel im lager wie es stund und flohen mit irem leben davon 2 Könige 7, 7. denn es zeucht von mitternacht ein volk herauf wider sie, welchs wird ir land zur wüsten machen, das niemand drinnen wonen wird, sondern beide leute und viehe davon fliehen werden Jerem. 50, 3. da aber sein volk sahe dasz die feinde eine solche grosze macht hatten, erschraken sie und flohen davon 1 Maccab. 9, 6. und die heiden in den flecken die Bacchides hatte lassen vest machen, flohen davon weg in ir land 10, 13. flugs darvon fliehen conferre se in fugam Maaler 88.
aber was half in (den könig Xerxes) diser hon?
so vil als nichts, er floch davon.
Fischart Glückh. schiff 12.
davon oder von dannen fliehen Frisch 1, 277ᵇ. führen fortführen abducere. man führte die gefangenen davon. der wind führte die wolken davon. (kommt der held in gefahr) so läszt der dichter ihn von der schützenden gottheit in einen dicken nebel oder in nacht verhüllen und so davon führen Lessing 6, 455.
männer führt er davon und frauen
Schiller 500ᵃ.
gehen. a. discedere abire,
dennoch kund ich sein nit verstan
und must als ein narr davon gan
Fastnachtsp. 262, 5.
damit nam er von der künigin
ein guͦte nacht und ging darvon
Theuerd. 107, 63.
in der bibel bezeichnet es oft die vollbrachte handlung, und er (Esau) asz und trank und stund auf und gieng davon 1 Mos. 25, 34. und namen ire schwester Dina aus dem hause Sichem und giengen davon 34, 26. lasz den geringen nicht mit schanden (beschämt) davon gehen (weis ihn nicht zurück), denn die armen und elenden rühmen deinen namen Psalm 74, 21. denn ich bin dem Ephraim wie ein lewe und dem hause Juda wie ein junger lewe: ich, ich zureisze sie und gehe davon Hosea 6, 14. da aber die leute schliefen, kam sein feind und säete unkraut zwischen den weitzen und gieng davon Matth. 13, 25. und welzet einen groszen stein fur die thür des grabes und gieng davon 27, 60. ein mensch fiel unter die mörder, die zogen in aus und schlugen in und giengen davon und lieszen in halbtod liegen Lucas 10, 30. Petrus aber stund auf und lief zum grabe und bücket sich hinein und sahe die leinen tücher alleine liegen und gieng davon 24, 12. denn nach dem er sich (im spiegel) beschawet hat, gehet er von stund an davon und vergisset wie er gestaltet war Jacobi 1, 24. fast schnell und eilends davon gan Maaler 88ᵃ. als ich mit neun thalern in der tasche auf und davon gieng Seume. b. sich heimlich entfernen, flüchtig werden. der schuldner ist in der nacht davongegangen. er entschlosz sich endlich allen gespenstern, fanferlüschen und schmergelinen zu trotz mit ihm davonzugehen, in welcher stunde der nacht es ihm belieben werde Wieland. c. sprichw. er wischt das maul und geht davon nachdem er das gute genossen hat, kümmert er sich weiter um nichts, Stieler 625 erklärt wörtlich, cibo potuque refectus discessit, aber Henisch 665 immunis venit, ἀσύμβολος qui nihil confert ad convivium. sich davonhalten sich zurückhalten.
mein lieber sohn,
halt dich davon!
Göthe 12, 123.
sich davonheben sich entfernen. und er warf die silberlinge in den tempel, hub sich davon und erhenget sich selbs Matth. 27, 5. wenn aber die sonne aufgehet, heben sie (die thiere) sich davon und legen sich in ire löcher Psalm 104, 22. fliehet, hebt euch eilends davon, verkriecht euch tief, ir einwohner in Hazor Jerem. 49, 30. deiner herren ist so viel als der hewschrecken, und deiner heubtleute als der kefern, die sich an die zeune lagern in den kalten tagen. wenn aber die sonne aufgehet, heben sie sich davon, das man nicht weisz wo sie bleiben Nahum 3, 17. heute gebraucht man es nur in humoristischem oder ironischem sinn. helfen. a. befreien, los machen. dir ist dein geld zur last, man wird dir schon davon helfen es dir abnehmen, sagt man ironisch. denn ich wil dir davon helfen, das du nicht durchs schwert fallest, sondern solt dein leben wie eine beute davon bringen Jerem. 39, 18. b. zur flucht förderlich sein. eim darvon helfen und auf der achseln hinweg tragen Maaler 88ᵃ. ihnen selbst durch die flucht darvon helfen Kirchhof Milit. discip. 187. davon helfen, dasz er befreit werde oder entwische Frisch 1, 440ᵇ. hüpfen saliendo discedere. der knabe hüpfte lustig davon. jagen. a. depellere. Rodocus der verriet den feinden alle heimligkeit. aber man verkundschaft in und fieng in und jagte in davon 2 Maccab. 13, 21. b. intrans. zu pferde oder mit den pferden am wagen schnell hinwegeilen, admisso equo avolare. kommen entkommen, evadere, loskommen, befreit werden.
der kümpt selten ungescholten davon.
Fastnachtsp. 319, 29.
also kam ich ungefochten darvan
326, 3.
herr kaiser, ich stund euch pei so gern,
möcht ir mich dreier sach gewern,
das ich nit dürft an di spitzen gan,
die ander, das ich möcht kumen dervan,
die dritt sach, das ich plieb gesunt
637, 13.
so ir newr seit komen darvon
Theuerd. 61, 69.
töd mich, so kumb ich bald darvon
H. Sachs 3. 2, 9ᵃ.
belegert sie umb und umb, alle bogenschützen, und laszt keinen davon kommen Jerem. 50, 29. und sie giengen trockens fuszes auf des meeres grund, und kamen davon Judith 5, 10. und namen fünf und dreiszig tausend gülden von inen und lieszen sie davon komen 2 Maccab 10, 20. und trieben die andern alle in die flucht, das der meiste hauf so davon kam, wund war 11, 12. uneigentlich, dem verderben, der strafe entgehen. er ist leichten kaufs davongekommen er hat nur geringen schaden genommen, ist nur leicht bestraft worden. so ich meine vier böse strafen als schwert, hunger, böse thiere und pestilenz uber Jerusalem schicken würde, das ich drinnen ausrottet beide menschen und vieh: sihe, so sollen etliche drinnen ubrige davon komen, die söne und töchter her aus bringen werden Hesek. 14, 21. 22. aber derselbe fiel von im abe und sandte seine botschaft in Egypten, das man im rosse und viel volks schicken solte. solts dem geraten? solt er davon komen (unbestraft bleiben) der solchs thut? 17, 15. denn weil er den eid veracht und den bund gebrochen hat, darauf er seine hand gegeben hat und solchs alles thut, wird er nicht davon komen 17, 18. und was du erhaschest, sol doch nicht da von komen, und was da von kompt, wil ich doch dem schwert uberantworten Micha 6, 14. itzt newlich hat dich der könig umb der sache willen heiszen tödten und du bist kaum davon komen Tobias 2, 8. wenn derselb also gestaupt wird wie ich, und mit dem leben davon kompt, so magstu in wol wider annemen 2 Maccab. 3, 38.
dan müsen wir ein sturm angon,
so kumpstu warlich nit darvon:
es muͦsz als sterben weib und kind.
Murner Luther. narr 3456.
ein wittwer der war reich gewesen und war darvon kommen arm geworden Pauli Schimpf u. ernst 96. darvonkommen und erlöst werden eripi et evolare ex insidiis Maaler 88ᵃ.
anders kund es niemand verstan
dann das under den zweien (mit einander kämpfenden)
ir keiner käme darvon
Ecke 107 Schade.
nicht können ungestraft darvon komen Henisch 659. die schwalbe kam wegen ihrer leichtfertigkeit sicher davon Olear. Lockman 35. da würden Sie mit einer leichten strafe davon kommen Gellert.
Trulle kommt mit blauem auge (geringem schaden)
dieses mal noch so davon
Gotter 1, 56.
für dieszmal kommst du so davon
Göthe 12, 127.
Märten. ich bin recht übel dran. edelmann. noch nicht so übel wie die provinzen, wo seines gleichen gehaust haben. dankt gott dasz ihr so wolfeil davon kommt 14, 303. sprichwörter. thue es ihm nach und komme davon als er von einer unerreichbaren sache Henisch 665. kriechen, die schlange kroch langsam davon. kriegen davontragen, s. abkriegen. laufen aufugere diffugere,
des lauf ich wie ein narr darvan
Fastnachtsp. 338, 15.
da das die bürger sahen, namen etliche steine, etliche starke stangen, etliche warfen sie mit aschen unter die augen, das ir also viel wund worden und etliche gar zu boden geschlagen, die andern alle davon liefen 2 Maccab. 4, 41. 42. welche nun verzagt waren und hatten das vertrauen nicht zu gott das er strafen würde, die liefen davon und flohen 8, 13. du bist ja darumb nicht her gekommen dasz du strack wieder davon laufen wilt Olearius Lockm. 5.
und läuft darvon, als wenn ein wolf ein lämblein träget.
Dietr. v. Werder Ariost 11. 20, 2.
und läuft umb so viel mehr mit ihr geschwind darvon
20, 8.
der böse vogel habe sie verlassen und sei wie ein schelm davon gelaufen Riemer Polit. stockf. 312. in ärgerlicher stimmung, das ist zum davonlaufen! heimlich durchgehen. er ist in der nacht davon gelaufen. o bruder, ich werde rasend, ich laufe davon Göthe. kurz das beste errettungsmittel schien mir zu sein auf und davon zu laufen und recht bald wieder zu kommen J. Paul. sich davonmachen abire discedere. wie nun besagter plauderer das geld hinweg hatte, machte er sich mit gutem mute davon Olearius Baumgarten 2, 3.
laszt nur alles bleiben,
ihr die ihr übrig seid,
und macht euch nur davon
Fleming 188.
meist heimlich oder in bedrängnis.
des macht er heimlich sich darvon.
Wittenweiler Ring 47, 4.
deine bawmeister werden eilen, aber deine zubrecher und verstörer werden sich davon machen Jesaia 49, 17. da ergrimmet der könig seer, Tryphon aber macht sich davon auf dem wasser und flohe gen Orthosia 1 Maccab. 15, 37. als nu jederman zulief und sehen wolte was da werden würde, liesz er sie alle erstechen: und kam also mit dem ganzen zeug in die stadt und erschlug eine grosze menge. aber Judas Maccabeus machte sich davon mit neun brüdern in die wildnis und das gebirge 2 Maccab. 5, 26. 27. aber sie funden Timotheum nicht: denn er hatte sich davon gemacht 12, 18. sich schnell darvon machen gleichwie ein vogelin provolare Maaler 88ᵃ. sich mit schwimmen darvon machen abnatare ders. und machte sich ohne mündlichen abschied davon Riemer Stockfisch 196. in diesem aufzuge wartet er mit ungeduld auf seinen reisegefährten in der festen entschlieszung sich noch vor wiederkunft seiner tante heimlich davonzumachen Wieland. er machte sich daher, noch ehe das tausendjährige reich angieng, in aller stille davon Göthe 19, 116. willst du mich darum betrügen, Louise? willst du dich mit hab und gut deines vaters auf und davon machen? Schiller 207. müssen genöthigt sein wegzugehen. man duldete ihn nicht länger, er muste davon.
gesegen euch got, ich musz darvon
Fastnachtsp. 561, 19.
sie ist mir liep auf einem zan,
fällt er mir aus, sie musz dervon
632, 13.
darumb machet euch auf, ir müsset davon, ir solt hie nicht bleiben Micha 2, 10. häufiger in uneigentlichem sinn für sterben, aber herr, lere doch mich das ein ende mit mir haben mus, und mein leben ein ziel hat und ich davon mus Psalm 39, 5. dennoch können sie nicht bleiben in solcher wirde, sondern müssen davon wie ein vieh 49, 13. denn des menschen geist musz davon und er musz wider zu erden werden 146, 4. denn gleichwie ein vogel der sich uber eier setzt und brütet sie nicht aus, also ist der unrecht gut samlet, denn er musz davon, wenn er es am wenigsten acht, und mus doch zuletzt spot dazu haben Jerem. 17, 11. gedenk an den zorn, der am ende komen wird, und an die rache, wenn du davon must Sirach 18, 24. wenn dein ende kompt, das du davon must, alsdenn theile dein erbe aus 33, 24.
schürz dich, Gretlin, schürz dich,
du must mit mir darvon
Fischart Garg. 92ᵃ.
alles was das leben ie gewan
und tödtlich ist, das musz darvon (dervan)
Henisch 659.
sich packen sich entfernen, fortmachen.
Hector, pack dich nur bald darvon
H. Sachs 3. 2, 78ᵇ.
pfitzen heimlich wegnehmen. er hat etwas davongepfitzt Stieler 1442. reisen wegreisen. er ist davongereist und hat seine kinder zurückgelassen. reiten wegreiten, meist mit dem nebenbegriff von flüchtig werden, sich heimlich entfernen. sie kamen um ihn festzuhalten, er war aber davongeritten. rennen se proripere. der wilde knabe rannte davon. dasz die pferde scheu wurden und mit meiner Kamilla davonrennen wollten Klinger 1, 47. sausen schnell forteilen dasz die luft davon ertönt. sie schwangen sich auf die pferde und sausten über das blutige schlachtfeld davon Klinger 5, 122. scheiden subducere sese Stieler 1748. sie schieden mit freuden davon.
mit urlaub schaid wir davon
Fastnachtsp. 739, 12.
schieszen schnell sich entfernen. der geier schosz mit seiner beute davon.
schieszt Idris wie ein pfeil durch berg und thal davon.
Wieland 17, 69.
schleichen, sich davonschleichen. er wollte nicht bemerkt werden und schlich davon. er schlich sich durch den garten davon. clam se subducere, heimlich davonschleichen Maaler 88ᵃ.
er nam die speis und schlich darvon.
handschr. meistergesang aus dem 16ten jahrh.
schleppen fortschleppen, secum ducere, trahere. wenn er (der wolf) eins (ein schaf) erwürgt und davonschleppt Klinger 11, 181. schlüpfen entschlüpfen, wegschlüpfen Stieler 1857. der vogel schlüpfte mir davon. schmitzen sich fort machen, entwischen.
und wenn ich dich heisz gon,
so nim dein gwentlich (gewand), schmitz darvon
in der roszhawt hinden hinausz,
so komst mit frieden ausz dem hausz
H. Sachs 2. 4, 20ᵇ
hat mich gleich darmit gefangen.
musz mich leiden wider reutersknecht,
als ob ich sei ein bawrenknecht.
ich dörft wol einmals darvon schmitzen,
mein weib und kinder lassen sitzen
5, 341ᵃ.
schwimmen wegschwimmen, abnatare, natando elabi Maaler 88ᵃ. Stieler 1979. er sprang in den strom und schwamm davon. das blatt fiel in den bach und schwamm davon ward fortgetragen. segeln fortsegeln. das schiff erschien vor dem hafen, segelte aber bald wieder davon. ironisch, sich aus dem staub machen Klinger 1, 395. sein davon gegangen sein. er ist auf und davon hat sich eilig entfernt. todt sein. ehe man sich umbsihet, sind wir davon und lassen den leib den würmern und die güter den dieben Henisch 687.
wann uns der ehegatte schon
die augen zugedrückt wird haben,
und unser asch auch ist darvon,
steht in dem kruge tief begraben
Opitz 1, 222.
sprengen eilends hinweg reiten, equo citato vehi. er liesz sich nicht aufhalten und sprengte davon. springen effugere, entspringen. aber des gesellen konten wir nicht mächtig werden, denn er war uns zu stark und stiesz die thür auf und sprang davon Susanna 39. stehen ablassen. het auch vermeint sie würden doch ein mal selb daruon ston Murner Luther. narr s. 3. stieben wegeilen, evolare. darvon steuben, flugs darvon fahren Maaler 88ᵃ. Henisch 1149. streichen entfliehen.
und streich auch was ich mocht (so schnell als möglich) darvon.
Fastnachtsp. 332, 28.
aufs gerädest darvon streichen Kirchhof Milit. discipl. 187. war der bauer auch darvon gestrichen weggesprungen 220. sich thun sich entfernen. aber Ulenspiegel der het der sach acht genummen und thet sich zeitlich darvon und lief zuͦ der kirchen hinaus Eulenspiegel c. 13. tragen consequi, reportare, etwas erlangen, gutes oder böses er trug den sieg und die ehre davon. er hat bei dieser gelegenheit etwas davon getragen schaden gelitten. er trug nichts als spott und schande davon. nichts als das nackte leben davontragen.
und wem die kron am baszten stat,
der sol sie erlich tragen davon.
Fastnachtsp. 655, 27. vergl. 656, 11.
sollt Anakreon izt sterben,
und wir wären seine erben,
Gleim der zweit Anakreon
trüge seine leier billig
vor uns übrigen davon
Göckingk 3, 3.
kurz er fieng an sie recht verliebt zu küssen,
bat um ihr herz und trug ihr herz davon.
Gellert 1, 143.
für seine missethat
den lohn durchs schwert davon zu tragen
ders.
Sie sind nun selbst schuld daran, wenn Sie jetzt die baronesse nicht davon tragen nicht zur frau erhalten Klinger 1, 441. treiben abigere. der feind findet nichts, die herden sind davongetrieben. trippeln mit kleinen schritten sich entfernen. endlich ist die alte davongetrippelt. watschelen anatis in modum discedere. sie watschelte heulend davon Klinger 5, 149. weichen sich entfernen. weiche nicht davon weder zur rechten noch zur linken, auf dasz du weislich handeln mügest in allem das du thun solt Josua 1, 7. weisen wegweisen.
Heinrich, da lasz dich weisen von
Fastnachtsp. 588, 26.
wollen willens sein abzureisen, wegzugehen.
als sie nun fruͦ wolten darvon
H. Sachs 4. 3, 67ᵈ.
gesegen euch got, wir wollen darvon
Fastnachtsp. 237, 5.
aber da die welche gebeicht hatten, uber denselbigen schanzwal wider davonwolten Fischart Garg. 207ᵃ. ziehen demigrare, sich entfernen, von einem ort wegziehen Maaler 88ᵃ. die schwalben sind davon gezogen. da namen sie alle habe zu Sodom und Gomorra und alle speise und zogen davon 1 Mos. 14, 11. 12. so wöllen wir unsere töchter nemen und da von ziehen 34, 17. darumb, du menschenkind, nim deine wandergeräte und zeuch am liechten tag davon fur iren augen Hesek. 12, 3. darauf gab Athenobius keine antwort, sondern zürnet und zog wieder davon zum könige 1 Maccab. 15, 36. damit brachten sie ein grosz schrecken und furcht in das ganze lager, und zogen ehrlich und glücklich davon 2 Maccab. 13, 16. darnach ward der könig anders zu rat und machet frieden mit denen zu Bethzura und zog davon und schlug sich mit Juda und verlor die schlacht 13, 22. sie sind mit sack und pack davon gezogen Henisch 660. dasz der verführer und ehrenräuber heute den tag davongezogen, und sie nun in der schande ewig sitzen bleiben müssen Riemer Stockf. 353.
doch staub und würmer zwangen ihn
zum andernmal davonzuziehen
Lichtwer.
uneigentlich sterben. folgende nacht werden I. F. gnaden gar hart schwach, dasz man auch vermeinte I. F. G. werden davonziehen Schweinichen 3, 128.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 858, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„davon“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/davon>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)