Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

davor, adv.

davor, adv.
ante, im ahd. ist zwar dâr, dara furi aber kein dâr, dara fora nachzuweisen, mhd. dâ vor, dervor, niederl. daarvoor. im altsächs., angels., altfries., niederd., altnord., engl., schwed., dän. zeigt sich die zusammensetzung nicht. vom 16ten bis ins 18te jahrh. findet man davor und darvor, jenes bei Luther, Stieler (584) u. a., dieses bei Maaler, Henisch u. a. beide formen gibt Frisch 2, 407ᵃ an, doch davor als gebräuchlicher. darvor stellt noch Steinbach 2, 905 auf, in der letzten zeit ist es aber verschwunden.
I.
den dativ und die frage wo voraussetzend hat es räumliche bedeutung als gegensatz von dahinter.
1.
wir gelangten zu der burg, ein wächter stand, sasz davor. die thüre war offen, aber ein hund lag und wachte davor. die festung ist stark, ein ganzes heer liegt davor. und hatte sieben stufen da man hinauf gieng, und hatte seine halle da vor Hesek. 40, 22. 26. und davor waren starke rigel 41, 25. und war auch ein platz da vor 42, 11. und da sie ans land kamen, belagerten sie Bethzura und machten davor mancherlei kriegsrüstung zum sturme 1 Maccab. 6, 31. und richtet auf davor (vor Gaza) bollwerg und geschütz 13, 43.
2.
auf die zeit im gegensatz von nachher; jetzt ist zuvor und vorher gewöhnlicher.
mirn wart dâ vor nie so wê
Iwein 684.
daz er sô schœnez nie gesach
weder dâ vor noch sît
1138.
lang darvor multo ante Maaler 88ᵃ. ein wenig darvor paulo ante das. den tag davor pridie Henisch 660; Dasypod. 53ᵇ übersetzt am nächsten tag vorhin.
Celsus wär gekummen hoch, wann das sterben nur gethan
(wäre der tod nicht gewesen);
dann er starb drei jahr dafür (davor), eh er ward ein edelmann
Logau 3. s. 134, 85.
3.
bildlich, wobei etwas schrecken, furcht, widerwillen, hindernis erregendes vorausgesetzt wird. davor bangen, zittern, fliehen, weglaufen. davor sich fürchten, scheuen, in acht nehmen, hüten, schützen, beschützen, bewahren. er schwätzte beständig, ich konnte davor nicht einschlafen. die mühle klapperte, ich habe davor nichts gehört. ich habe seine grundsätze vernommen, und empfand abscheu und ekel davor. Luther gewährt hier keine beispiele, denn er gebraucht in diesem fall dafür, was dort nachgewiesen ist. darvor erschrecken, sich entsetzen Henisch 659. da behüte mich gott vor! Göthe 11, 296. da seid unbesorgt vor 57, 139. über die trennung der partikel s. oben da (sp. 654). auszuzeichnen ist die redensart davor sein abwenden, verhindern. eim wehren oder davor sein etwas zu thun Maaler 88ᵃ. darvor gott seie! ders. darvor gott sein mag! Steinbach 2, 905. da sei der himmel vor den selber zu ermorden Schlegel. da sei gott für (vor)! Göthe 10, 157.
mein guter stern bewahrte mich davor,
die natter an den busen mir zu legen
Schiller 428ᵃ.
wollt Ihr nicht auch ein gläschen wein, herr mohr?
des herrn prophet Muhammed sei davor
Platen 223.
4.
relativ für wovor. das haus davor du stehst. die arbeit davor du dich scheust. und (der herr) wird dir zuwenden alle seuche Egypti dafur (davor) du dich fürchtest 5 Mos. 28, 60. ich wil sie verbrennen lassen, davor sie niemands gefristen mag Galmy 265.
II.
die mhd. regel die bei vor den dativ, bei für den acc. verlangt, hat man wie bei der präposition so auch bei dem adverb durchbrochen: es wird jetzt davor auch bei der frage wohin, demnach zu zeitwörtern gesetzt, die eine bewegung ausdrücken. im mhd. war da für nothwendig.
1.
bei räumlicher bedeutung, im eigentlichen sinn sagt man er näherte sich dem tisch und trat davor. er gieng zur thüre und schob den riegel davor. er setzte, wälzte einen stein davor. das licht blendete, man machte einen schirm davor. er zog den wagen herbei und spannte die pferde davor. sie zog einen vorhang davor. will ich durch die öffnung schauen, so stellst du dich davor. ein brett davorstellen Steinbach 2, 905. dieser misbrauch steht heutzutage fest.
2.
in anderer als räumlicher bedeutung kommt dieses unorganische davor zwar jetzt nicht mehr vor, hat aber (wie der umgekehrte fall dafür statt davor, s. oben 675) bis in das ende des 18ten jahrh. fortgedauert und findet sich, wenn auch vereinzelt, bei den vorragendsten schriftstellern. gleichwie nun aber meines knäns hauswesen sehr adelich vermerkt wird, also kan ein jeder verständiger auch leichtlich schlieszen, dasz meine auferziehung demselben gemäsz und ähnlich gewesen, und wer solches davor hält, findet sich auch nicht betrogen Simpliciss. 1, 4. etliche halten davor dasz u. s. w. Olearius Rosenth. 7, 10 anm. a. es sind viel regenten die halten darvor, weil u. s. w. Schuppius 33. hat also der held darvor gehalten dasz u. s. w. 35. so würde er darvor gehalten werden (würde man glauben), dasz er nichts studieret habe 845. doch auch bei Schuppius, ich halte dafür dasz u. s. w. 46. zur dankbarkeit darvor, dasz er uns von allen menschen abgesondert hat Felsenburg 1, 167. und wird ein dichter davor zu sorgen haben Günther vorr. s. 8.
und kriegte von dem herrn davor
fünf städte zu verwalten
32.
und liesz den täufer statt des danks
davor in kerker werfen
39.
das ist keine heldenthat, und ich gebe es auch nicht davor aus Liscov vorr. 6. so bin ich doch nicht gut davor 415. sie hielte davor man müste mit mr. Mackewind als einem jungen menschen geduld haben 85. so halte ich davor, dasz man diese schranken so enge machen müsse 504.
genossen hatt er freilich von dem leben
sehr wenig oder nichts.   doch lagen auch davor
in seinem pult zehntausend friedrichsdor.
Göckingk 3, 215.
wer kann davor dasz u. s. w. Herder 2, 49. Sie schreiben mir wegen dem preise des bildes. es gilt mir gewis gleich was ich davor bekomme Tischbein in Mercks briefsamml. 2, 208. ich will nachher davor sorgen, dasz das übrige stück von Thüringen beschrieben wird Göthe bei Merck 2, 257. danken wir gott davor ders. 42, 140 im alten Götz v. Berlich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 869, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„davor“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/davor>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)