Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dasein, n.

dasein, n.
das subst. ist erst im 18 ten jahrh. aufgekommen: s. da 5. es heiszt zunächst die gegenwart, zeit meines daseins quamdiu adfui, me praesente Frisch 2, 267ᵃ. doch schwindet dieser gebrauch, man sagt nicht leicht mehr er that es in meinem dasein sondern in meiner gegenwart, in meinem beisein. häufig aber und wol erst seit der mitte des 19 ten jahrhundert wird es, und zwar im höheren stil, angewendet um leben in seinem ganzen umfang, das wesen, die existenz, den zustand der dinge zu bezeichnen. gott hat ihm das dasein gegeben das leben. unser dasein ist keinem geschöpfe unterworfen, wir stehen unmittelbar unter dem schöpfer Kästner.
der echten freude werth zu kennen
ist gleichfalls unsers daseins pflicht
Dusch.
umarmt vom argwohn hat der eifersucht
das dasein liebe selbst gegeben
Gotter 1, 66.
ohne dasz die sprache dazu berechtigte macht Fichte eine seltsame unterscheidung, inwiefern das göttliche dasein unmittelbar sein lebendiges und kräftiges daseien ist — daseien sage ich, gleichsam einen act des daseins bezeichnend Anweisung zum sel. leben 104. Göthe liebt dies wort, die sicherheit des bürgerlichen daseins 6, 110. aus allen gestalten blickte mir das reinste dasein hervor 17, 211. der überwinder der welt huldigte einem dichter, weil er fühlte, dasz sein ungeheures dasein nur wie ein sturmwind vorüberfahren würde 18, 130. wenn ererbte reichthümer eine vollkommene leichtigkeit des daseins verschafft haben 19, 17. die innere behaglichkeit seines daseins schien sich über alle zuhörer auszubreiten 19, 84. das ganze gerüst ihres daseins rückt aus seinen fugen 19, 78. an dem denkmal seines vorübergegangenen daseins gefreut 24, 106. man hatte, weil ich die blumen eines groszen daseins abzupflücken verstand (in dem Götz von Berlichingen) mich für einen sorgfältigen kunstgärtner gehalten 26, 207. was sich mir aber vor allem andern aufdringt, ist abermals das volk, eine grosze masse, ein nothwendiges unwillkürliches dasein 27, 102. sie unterliegt der zeit wie alles was ein erscheinendes dasein hat 27, 106. sehr gerne blicke ich nach Venedig zurück, auf jenes grosze dasein, dem schosze des meeres entsprossen 27, 216. eine reihenfolge des bedeutendsten, das theils dem auge durch sein dasein, theils der einbildungskraft durch nie verschollene würde genug zu thun gab 29, 182. so entkleidet ein trauriger sinn das lebendige dasein von seinem schönsten schmuck 27, 183. kämpft hartnäckig wie um sein eigenes dasein 33, 157. als dauernde spuren eines daseins, eines zustandes sind solche blätter für die nachwelt immer wichtiger 37, 10. dasz auch so ein für welt und nachwelt höchst erfreuliches dasein sich ausbilden werde 37, 18. um in Rom ein Römer zu sein, um sich innig mit dem dortigen dasein zu verweben 37, 29.
dasein ist pflicht und wärs ein augenblick
41, 220.
glücklich sind wir, allen allen
ist das dasein so gelind
41, 335.
sein dasein ist ein monument deiner schwäche 42, 94. kloster Eybingen gibt den unangenehmsten begriff eines zerstörten daseins 43, 291. die baukunst im höhern sinne soll ein ernstes hohes festes dasein ausdrücken 43, 29. Oedipus, ein mann der durch dämonische constitution, durch eine düstere heftigkeit seines daseins den ewig unerforschlichen gewalten in die hände rennt 46, 18. bei Schiller minder häufig,
sieh, ich zürnte mit dem schicksal
dasz mirs den sohn versagt, der meines namens
und meines glückes erbe könnte sein,
in einer stolzen linie von fürsten
mein schnell verlöschtes dasein weiter leiten
339ᵃ.
wenn mein gütig freundliches geschick
aus seinem furchtbar ungeheuren dasein
des lebens freude mir bereiten will
350ᵃ.
der ihm die herrenlose wüste schenkte,
denn unser dasein hatte man verhehlt
529.
gieng ein gerücht herum von meinem dasein,
so hat geschäftig es ein gott verbreitet
662ᵇ.
langweilige dasselbigkeit des daseins
668ᵃ.
wer du auch warst, der unterm bruderschwerte
den eingang in ein andres dasein fand.
Fr. Kind Gedichte.
hier der schweigenden natur
hast du überall die spur
deines daseins aufgedrücket
Rückert 290.
und bei abstracten begriffen, jede vollkommenheit muste dasein erlangen in der vollständigen welt Schiller 757. was kann in einem menschlichen kopfe nicht dasein empfangen? 761.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 806, Z. 64.

dawärts

dawärts,
illac, istac, illic. Voc. teut. 1482 e 5ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 870, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dawärts“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/daw%C3%A4rts>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)