Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dazu, adv.

dazu, adv.
ahd. dâr dara zuo Graff 5, 64. mhd. dar zuo derzuo Benecke 1, 306. 307. Luther dazu, dagegen Maaler, Dasypodius, Stieler, Steinbach darzu, Keisersberg schreibt dazu und darzu, Henisch 660. 666 stellt beide formen auf; Frisch 1, 179ᵇ entscheidet sich für dazu, was jetzt vorherscht. engl. thereto, niederl. daartoe, dän. dafür dertil.
1.
im gegensatz zu davon bezeichnet dazu eine bewegung oder richtung nach einem ort oder einem ziel; es kann für dahin, hinzu, auch wol für dabei stehen. der baum steht auf einem steilen felsen, man gelangt nicht leicht dazu, nur ein schmaler pfad führt dazu. seine bücher sind verschlossen, ieh kann nicht dazu (kommen). er läszt niemand dazu (darüber kommen). als er den lorbeerzweig sah, legte er noch blumen dazu. er drängt sich dazu. es war da ein brunnen, sie trieb die herde dazu. er sah die jäger dort stehen und gieng, trat, gesellte sich dazu. man holte ihn dazu. man rief ihn dazu. die burg ist ganz von wasser umgeben, man kann nicht dazu kommen.
ouh sih thâr zua ni nâhit
Otfried 4. 29, 9.
ein michel teil der recken dar zuo gewâfent gie.
Nibel. 2068, 1.
wenn aber das heer zu lagern ist, sollen sie die wohnung aufschlahen, und wo ein fremder sich dazu machet (herzukommt, sich eindrängt), der sol sterben 4 Mos. 1, 51. und in dem er dem könig erzelet wie er hette einen todten lebendig gemacht, sihe da kam eben dazu das weib, des son er hatte lebendig gemacht 2 Könige 8, 5. und vor dem platz war die thür gegen mittag, dazu man kompt von der mauren die gegen morgen ligt Hesek. 42, 12. und ward zu inen gesagt dasz sie rugeten noch eine kleine zeit, bis das vollend dazu kämen ire mitknechte und brüder, die auch sollen noch ertödtet werden gleichwie sie Offenbar. Joh. 6, 11. machet euch säckel die nicht veralten, einen schatz der nimmer abnimmt im himel, da kein dieb zu kommt und den keine motten fressen Lucas 12, 33. und haben die christen hernach müssen darzu graben und staffeln machen und kruften darzu zu kummen Frank Weltb. 166ᵇ.
wer klopft an thür? geh, schaw darzu
H. Sachs 3. 2, 198ᵃ.
und die völker werden dazu (zu dem berg) laufen Micha 4, 10. lief zuerst dazu, sobald sich einer gefangen hatte J. Paul Fibel 14.
2.
uneigentlich und bildlich. er bringt es mit aller anstrengung nicht dazu erreicht es nicht. er wollte nicht, man hat ihn aber dazu gebracht bewogen es zu thun, ihn dazu gedrängt.
dar zuo hânt mich guote liute brâht
Walther 72, 33.
da hat mich diser schalk bracht zu
Fastnachtsp. 537, 10.
er spielte sonst nicht, der wein brachte ihn diesmal dazu verleitete ihn, verführte ihn dazu. er strebt nach ansehen und macht, aber er gelangt nicht dazu bemüht sich vergeblich. er kommt nicht dazu es geschieht nicht, es wird nichts daraus. er ist unerwartet dazu gekommen er hat es unerwartet erlangt. ich weisz nicht wie ich dazu komme, ihn für einen Italiener zu halten wie ich auf den gedanken gerate.
joh thiz al mit gezâmi ouh thara zua biquâmi.
Otfried 1. 13, 20.
es wird dennoch dazu kommen, das Jacob wurzeln wird, und Israel blühen und grünen wird Jesaia 27, 6. es ist dazu komen umb der sünde willen Galat. 3, 19. und die, denen es zuerst verkündiget ist, sind nicht dazu komen um des unglaubens willen Hebr. 4, 6. just die unleidlichsten konnten nicht dazu kommen einem die hand zu reichen Göthe 16, 31. er thut dazu was er kann spart keine mühe. thue dazu dasz das werk zu stande kommt sei eifrig dabei, fleiszig.
waz habet ir der heiden noch zerstœret?
sît iuch nieman siht noch nieman hœret,
sagent, waz hânt ir noch dar zuo getân?
Walther 79, 5.
wolt ir mit mir, so tut darzu
Fastnachtsp. 257, 23.
da schlag gut glück darzu helfe dasz es geschehe.
Uhland Volksl. 550.
darumb ob ir wolt gewinnen ruͦ,
so habet fleisz und thuet darzuͦ,
dasz ir Tewrdank disen haubtman
habt gefangen oder sonst weg than
Theuerd. 95, 110.
es ist zeit das der herr da zu thu: sie haben dein gesetze zurissen Psalm 119, 126. sei nicht wie die, so sich mit hohen worten erbieten und thun doch gar nichts dazu Sirach 4, 34. denn er sahe, wenn der könig nicht würde dazu thun, so wäre es nicht müglich in die länge friede zu erhalten 2 Maccab. 4, 6. das wir auch unsern fleis dazuthun Luther 3, 36.
die menschen hasz ich nicht, gottlob!
doch menschenhasz er blies mich an,
da hab ich gleich dazu gethan gesorgt dasz er mich nicht erfülle
Göthe 2, 290.
wir möchten mit ernst dazuthun, denn es würde in den nächsten tagen an allem fehlen 30, 114. was sagen Sie dazu?
ach, liebes weib, schmeck doch darzu
H. Sachs 3. 3, 68ᵈ.
3.
ohne dasz von einer bewegung die rede wäre, bezieht es sich auf ein streben, eine richtung, neigung, fähigkeit zu etwas, anregung zu einer handlung, theilnahme. er soll arbeiten und hat keine lust dazu, ist ungeschickt, untüchtig dazu. er gibt seine stimme dazu willigt ein. er bekennt sich dazu. dazu ist er zwar bereit, aber nicht fähig. er hält sich dazu an. er hat sich dazu gerüstet. er hat dazu vorarbeiten gemacht. weiches holz dient nicht, ist nicht brauchbar dazu. die lebensordnung war streng, er gewöhnte sich dazu (daran). er konnte sich nicht dazu entschlieszen. er hat es freilich gethan, aber er hatte keine neigung dazu, man reizte ihn, ja man nöthigte ihn dazu. ich kann dazu nicht raten. er gab anlasz dazu. er hatte gelegenheit, ein recht dazu. er leuchtete ihm dazu. er ist nicht dazu gemacht anstrengend zu arbeiten hat nicht die natur, die fähigkeit. er hat einen beruf dazu.
joh thara gihabet iuih zua
Otfried 2. 3, 40.
thaz wir thâr zua huggen
2. 24, 31.
ich muoz hinnen varn und mich bereiten dar zuo.
Iwein 4308.
dar zuo suln wir sorgen
Freidank 179, 18.
dazu hast du ein volles recht
Göthe 12, 86.
doch alles was dazu mich trieb,
gott! war so gut! ach war so lieb!
12, 188.
wenn dich das herz so mächtig dazu treibt
Schiller.
indem ich aber mich dazu bereitete Schuppius 2. und schickte bei inen dreihundert drachmas, das man dem Herculi davon opferte. die aber den solches befohlen war, sahen das es sich nicht schicken würde: woltens derhalb da zu nicht brauchen, sondern an etwas anderes wenden 2 Maccab. 4, 19. dasz sie diese abscheuliche that auch nicht wolten bei ihrem rechten namen nennen, sondern brauchten ein ander wort dazu Schuppius 154. und welche weiber solche arbeit kunten und willig dazu waren, die wirkten zigenhar 2 Mos. 35, 26. der wein macht lose leute, und stark getrenke macht wilde: wer da zu lust hat, wird nimer weise Sprüche Sal. 20, 1. ire herrn haben lust dazu, das sie schande anrichten Hosea 4, 18. denn du liebest alles das da ist, und hassest nichts was du gemacht hast: denn du hast freilich nichts bereitet da du hasz zu hettest Weish. 11, 25. aber durchs teufels neid ist der tod in die welt komen, und die seins theils sind, helfen auch dazu 2, 24. 25. lieber, kauf du meinen acker zu Anathoth, denn du hast das nähest freundrecht dazu, das du in keufen solt Jerem. 32, 7. denn du hast erbrecht dazu 32, 8. mancher wil klüglich raten, und man hört in doch nicht gern, und bleibt ein bettler: denn er hat nicht vom herrn die gnade dazu, und ist keine weisheit in im Sirach 37, 24. es wirt keiner arm oder reich, er hilft ihm selber dazu Henisch 661. es gehört etwas dazu es ist nicht leicht zu vollbringen. ja darumb höret glaube dazu Luther 3, 245ᵇ. da gehört viel zu Klinger Theater 4, 125. sprichw. dazu gehört mehr als brot essen es ist keine leichte gewöhnliche aufgabe Simrock 1341. wer kann dazu (dafür) wer ist die ursache? wer hat es verschuldet? was kan der todte man dazu, der nu sein gericht hat ausgestanden? Luther 8, 91ᵇ. was kan der spiegel dazu, dasz er ein lutzelhüpschen lützelhüpsch anzeigt? Fischart Gargant. vorr. s. 4. und ich gleichwol nichts dazu kan Philander 1, 217. ich kann nichts dazu, wenn ich überlaut lachen musz Wieland. der herr hat ein schlachtopfer zubereitet und seine geste dazu geladen Zephanja 1, 7. es war ein mensch, der machte ein grosz abendmal und lud viel dazu Lucas 14, 16. wo sie nicht dazusehen würden darauf achten, dafür sorge tragen Luther 3, 336. er schickt sich nicht dazu hat nicht die gabe, ist nicht befähigt dazu.
o schade dasz in seinem blut gewälzt
das opfer wenig dazu taugt, dem geist
des opferers ein loblied anzustimmen
Schiller 279ᵃ.
wer den herrn fürchtet, der läszt sich gern ziehen, und wer sich früe dazu schickt, der wird gnade finden Sirach 32, 18. ich bin ein narr worden über dem rühmen: dazu habt ir mich gezwungen 2 Corinth. 12, 11. wann mich nicht meine selige eltern darzu gezwungen hätten Schuppius 15. zwingen Sie mich nicht darzu Lessing 1, 391. sprichw. er hat das licht darzu gehalten die gelegenheit gemacht, zur ausführung geholfen Henisch 661.
4.
es bezeichnet eine erwiderung, zustimmung, abweisung, was sagst du dazu was antwortest du darauf? was ist deine meinung darüber? er wuste nicht was er dazu sagen sollte er war ratlos. du hast nichts dazu zu sagen nichs drein zu reden, nichts mit zu befehlen.
lützel guoter sprüche redet er dar zuo
Nibel. 1440, 2.
sô sweic sî derzuo
Iwein 5667.
alle sünder sprechent wol derzuo,
daz den fride ieman widertuo
Freidank 160, 24.
da sage ich nein zu? Liscov 21. laszt uns die dirne rufen und fragen was sie dazu sagt 1 Mos. 24, 57. was meint er, was denkt er dazu? was ist seine ansicht davon? er sprach, er redete gar nichts dazu er hielt mit seiner meinung zurück. ich äuszerte mein bedenken, aber er lachte dazu. als sie ihr urtheil vernahmen, schwieg ein theil dazu, die andern aber murrten dazu. und ir gelübde und ir verbündnis das sie thut über ire seele, kompt für iren vater, und er schweigt dazu, so gilt alle ir gelübd und alle ir verbündnis, des sie sich über ire seele verbunden hat 4 Mos. 30, 6. 15.
denn Nettchen sah ein wenig schnipsch dazu,
dasz man ihr so erlaubnis kaufen wollte
Göckingk 2, 169.
5.
eine begleitung. während er redete, gieng die orgel dazu, läutete man die glocke dazu. er besah seine bücher und brummte vergnügt dazu. er arbeitete und sang dazu. er klatschte mit beiden händen dazu. er schlug den tact dazu. der donner rollte und der sturm brauste dazu. Doris sang und Damon blies die flöte dazu. du solt widerumb weinberge pflanzen an den bergen Samarie: pflanzen wird man und dazu pfeifen Jerem. 31, 5. stellet sich freundlich, kan auch dazu weinen, aber im herzen denket er wie er dich in die grube fälle Sirach 12, 16.
er sieht die herde grasen
und spielt ein lied dazu
Hagedorn 3, 70.
das gieng nun allerliebst von statten,
und weil wir keine glocken hatten,
so sangen wir bum baum dazu
Göthe 2, 223.
6.
hieran schlieszt sich der begriff der hinzufügung und vermehrung. man brachte den becher mit wein, er gosz, mischte wasser dazu. er legte die kleider in den kasten und packte die bücher dazu. man rechnet noch die unkosten dazu. man zählt noch die abwesenden dazu. er fügte eine bitte dazu. er ist reich und gewinnt noch immer dazu. er erlangte das haus durch erbschaft und kaufte den garten dazu. du hast einen braten, was kochst du dazu? er hatte obst und asz brot dazu. er weisz viel und lernt noch täglich dazu. er läszt noch einen band dazu drucken. die geschenke lagen ausgebreitet, er stellte das seinige dazu, warf ein goldstück dazu.
joh gib thaz drinkan thar zua
Otfried 1. 24, 8.
und hiesz in Joseph und sprach 'der herr wolte mir noch einen son dazu geben' 1 Mos. 30, 24. denn alles was er thet, da gab der herr glück zu durch in 39, 3. und bittet das gott glück dazu gebe Judith 8, 25. gib mir glück dazu 9, 15. gib dazu was dir gebürt Sirach 32, 2. ich bin der letzt auf erwachet wie einer der im herbst nachlieset: und gott hat mir den segen dazu gegeben, das ich meine kelter auch vol gemacht habe wie im vollen herbst 33, 17. und der herr gibt gnade dazu, da sein rat und lere fortgehen 39, 10. dazu geben auch uneigentlich. ein junger student sasz unter andern studenten, welche ihr gespräch mit einander hatten und schwieg ganz stille. sein vater sprach zu ihm 'mein sohn, warum gibst du das deine nicht auch dazu und lässest dich hören, was du kanst und verstehst' Olear. Rosenthal 4, 3. sprichw. er gibt auch seinen pfennig dazu gibt seine unbedeutende meinung zum besten. der son Hesed zu Aruboth, und hatte dazu Socho und das ganze land Hepher 1 Könige 4, 10. denn er musz davon, wenn ers am wenigsten acht, und musz doch zuletzt spot dazu haben Jerem. 17, 11. das kommt auch noch dazu! ich weisz nicht was für ein bös aug darzu komen ist Henisch 661. er zahlte das geld und legte noch dazu gab noch mehr. und gosz dazu vier gülden rinken 2 Mos. 37, 13. wenn das heer aufbricht, so sol Aaron und seine söne hineingehen (in die stiftshütte) und den furhang abnemen und die lade des zeugnis drein winden und drauf thun die decke von dachsfellen und oben drauf ein ganz geele decke breiten und seine stangen dazu legen 4 Mos. 5, 8. sie sollen auch die aschen vom altar fegen und ein scharlacken decke drüber breiten und alle sein geräte dazu legen 14. und machet ein tuch in der thür der hütten, und fünf seulen dazu mit iren köpfen 2 Mos. 36, 38. einer allein ward mit der arbeit nicht fertig, er muste noch einen dazunehmen. er arbeitete den ganzen tag und nahm noch die nacht dazu. wo du meine töchter beleidigst oder andere weiber dazu nimpst uber meine töchter 1 Mos. 31, 50. das gut war nicht grosz genug, man schlug noch zwanzig morgen lands dazu vereinigte sie damit. nicht mehr gebräuchlich ist zudazuschlagen weiter hinzu nehmen, hinzu kommen. bei Luther mehrmals, doch nicht in der bibel, da ward ichs müde und schlug indesz dazu das ich einen brief überkam 4, 374ᵃ. über das schlehet mit zu das schendliche laster der sicherheit 385ᵇ. über diese ergernis schlegt nu das grosze glück zu, das die Türken so mechtig worden sind 484ᵃ.
auch slecht sunst vil unglücks darzu
H. Sachs 3. 2, 10ᶜ.
er billigte die schrift und schrieb, setzte seinen namen dazu. als er sah dasz alle versammelt waren, setzte er sich auch dazu. und was sie dazu setzen oder davon thun werden, soll alles stät und vest gehalten werden 1 Maccab. 8, 30. und setzt dazu das exempel Christi Luther 3, 153. wers versihet und sonst von dem heiligen iszet, der sol das fünfte theil dazu thun und dem priester geben sampt dem heiligen 3 Mos. 22, 14. also sollen sie auch uber den gülden altar eine geele decke breiten und die selb bedecken mit der decke von dachsfellen und seine stangen dazu thun 4 Mos. 4, 11. ir solt nichts dazu thun das ich euch gebiete und solt auch nichts davon thun 5 Mos. 4, 2. doch habe gedult mit deinem nächsten in der not, und thu das almosen dazu, das du im zeit lassest Sirach 29, 11. verachtet man doch eines menschen testament nicht, wenn es bestätiget ist, und thut auch nichts dazu Galater 3, 15. das sein rat nicht wankete, hat er einen eid dazugethan Hebr. 6, 17. und betet stäts in allem anliegen mit bitten und flehen im geist und wachet dazu mit allem anhalten und flehen für alle heiligen Ephes. 6, 18. und thut eben als zuvor den bericht vom wahren gottesdienst darzu Olear. Rosenth. 7, 93ᵇ. ich wollte lieber mein ander bein dazu verlieren als so ein hundsfut sein Göthe 42, 98.
7.
dem begriff hinzu liegt der von auszerdem, überdies nahe. dara zuo ultro Graff 5, 64. er ist alt und noch dazu geizig. er hat nicht gethan was ich verlangte und noch dazu mich gekränkt.
ich hân ein tohter, ein kint:
daz ist ein harte schœniu maget.
dâ zuo hab ich sehs kint
die alle ritter sint
Iwein 4477.
der reiche thut unrecht und trotzet noch dazu, aber der arme musz leiden und dazu danken Sirach 13, 4. denn es verdrosz in das sie sein noch dazu spotteten 2 Maccab. 7, 39. ja sie spotteten ir noch dazu 12, 14. und er leugnete abermal und schwur dazu 'ich kenne des menschen nicht' Matth. 26, 72. aber das waren nur zwei söhne (die plötzlich ermordet wurden): der könig David hatte noch mehr kinder übrig, und waren darzu zwei böse ungeratene söhne Schuppius 159. dazu bedenkst du nicht, Claudia, dasz durch unsere tochter er es vollends mit dem prinzen verdirbt Lessing 2, 133. In dieser bedeutung nimmt es im mhd. und auch noch im 17ten jahrh. oft die stelle einer conjunction ein. sie hatte schmuck von gold, dazu perlen und edelsteine. er gab kleider und nahrung, dazu geld so viel nöthig war.
witze unde manheit, dar zuo silber und daz golt.
Walther 13, 6.
vil sælic sî der walt, dar zuo diu heide!
35, 22.
sît nû mîn fröide und al mîn heil,
dar zuo al mîn werdekeit,
niht wan an dir einer stât
97, 16.
ir tragent die liehten helme und manegen herten rinc,
dar zuo die vesten schilte und diu gewîhten swert
125, 3.
Luther gebraucht es oft, und gott machet zwei grosze liechter, ein grosz liecht das den tag regiere, und ein klein liecht das die nacht regiere, dazu auch sternen 1 Mos. 1, 16. mein herr, du erkennest das ich zarte kinder bei mir habe, dazu vieh und seugende küe 33, 13. und schnitten daselbs eine reben ab mit einer weindrauben, und lieszen sie zweene auf einem stecken dragen, dazu auch granatepfel und feigen 4 Mos. 13, 24. und David hatte einen leinen rock an, dazu alle Leviten, die die lade trugen 1 Chronica 16, 27. meine gestalt ist verfallen für trawren, dazu meine seele und mein bauch Psalm 31, 10. ich bin der erste, dazu auch der letzte Jesaia 48, 12. denn ich bin ein mensch, dazu der oberkeit unterthan Matth. 8, 9. etliche haben spot und geiseln erlitten, dazu bande und gefengnis Hebr. 11, 36. das glückhaft schiff von Zürich, dazu eines neidigen verunglimpfers schantlicher schmachspruch von gedachtem glückschiff lautet der titel von Fischarts gedicht. du machest dich müde, dazu das volk auch das mit dir ist Schuppius 33. Lessing fängt den satz damit an, dazu, von was für einem lateinkönnen ist die rede? 10, 186.
8.
geht es auf einen zweck, eine ursache, so heiszt es deshalb, dafür, in der absicht. ich habe etwas zu erzählen und will mich dazu niedersetzen. er will ein haus bauen und hat dazu das geld schon angewiesen. er soll im winter reisen und hat sich dazu einen pelzmantel gekauft. wie viel braucht man dazu? musz man dazu haben? unglücklichen hilfe zu leisten, dazu ist er berufen. er hat dazu gethan was in seinen kräften stand. ich habe das meinige dazu gethan. man darf (bedarf) keiner lügen dazu, das man das gebot halte Sirach 34, 8. denn dazu bin ich dir erschienen, das ich dich ordene zum diener und zeugen des, das du gesehen hast Apostelg. 26, 16. dazu ist erschienen der sohn gottes, das er die werke des teufels zerstöre 1 Joh. 3, 8. da versuchts der könig auch und liesz den ort aussondern und befrieden; und gab viel gelds dazu 2 Maccab. 1, 35. o möchte ich mit dir sterben, wie willig wollte ich mich darzu geben und selber darstellen Heinr. Julius v. Braunschw. Susanna III, 4. ah das ich dazu geboren bin, das ich meines volks und der heiligen stat zerstörunge sehen musz! 1 Maccab. 2, 7. ich bin dazu geboren und in die welt komen, das ich die warheit zeugen sol Joh. 18, 37. aber sie sind wie die unvernünftigen thiere die von natur dazu geboren sind, das sie gefangen und geschlacht werden 2 Petri 2, 12. lasset uns in die näheste stedte gehen, das ich daselbs auch predige, denn dazu bin ich komen Marc. 1, 38. ich musz auch andern stedten das evangelium predigen vom reich gottes, denn da zu bin ich gesand Luc. 4, 43. denn ir wisset das wir da zu gesetzt sind 1 Thessal. 3, 3. das solches zu seiner zeit gepredigt würde, dazu ich gesetzt bin ein prediger und apostel 1 Timoth. 2, 7. also sollen sie heilige kleider machen deinem bruder Aaron und seinen sönen, das er mein priester sei. dazu sollen sie nemen gold, gele seiden, scharlacken rosinrot und weisze seiden 2 Mos. 28, 5. und solt den farren des sündopfers nemen und ihn verbrennen an einem ort im hause, das dazu verordnet ist, auszer dem heiligthum Hesek. 43, 21.
(gott) will auch das jeder kecklich thu
da er in hat gewaffnet zu.
Schwarzenberg 131, 1.
9.
für wozu. allerlei zeichen und wunder, dazu in der herr sandte 5 Mos. 34, 11. und sol im gelingen, dazu ichs sende Jesaia 55, 11. ergreife das ewige leben, dazu du auch berufen bist 1 Timoth. 6, 12. keiner kan kein ampt oder dienst verrichten, dazu er nicht ist ein schüler gewesen Henisch 707.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1856), Bd. II (1860), Sp. 871, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dazwischen
Zitationshilfe
„dazu“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dazu>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)