drähtig adj
Fundstelle: Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1330, Z. 5
faden habend, niederd. dradig. in eindrähtig, zweidrähtig, dreidrähtig u. s. w. was einen, zwei oder drei faden hat. im niederd. auch langdradig und bildlich een langdradigen snak ein weitläuftiges geschwätz.
Zitationshilfe
„drähtig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dr%C3%A4htig>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …