Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dräuer, droher, m.

dräuer droher, m.
drouwer minator Voc. incip. teut. d 4. s. bedräuer.
einen greiner, einen schreier,
einen praler, einen dräuer u. s. w.
hat in dem man zu erkennen,
den man kan versoffen nennen.
Logau 1. 10, 11.
droher dreuer minax, ostentator Stieler 331. der droher Gotter 3, 405.
der droher flieht durch dunkle gänge
vor seinem tod
Seume.
bildlich,
der dreuer, der comet
Opitz 2, 41.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1347, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dräuer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dr%C3%A4uer>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)