Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dräuschen

dräuschen,
s. dreuschen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1348, Z. 14.

dreuschen, dräuschen

dreuschen dräuschen,
heftig regnen, so dasz man es rauschen hört, wie trätschen; es bezeichnet das laute niederfallen der tropfen. es regnet dasz es dreuschet Stieler 333. Reinwald Henneberg. idiot. 1, 22. dreischen Heynatz Antib. 1, 307. in Leipzig drêschen, im Hennebergischen träschen Frommann Mundarten 2, 467. sprichwörtlich, wo man wäscht, da musz man auch dreuschen plätschern, ubi ligna caeduntur, cadunt schidia Stieler 333. uneigentlich, er bekommt schläge dasz es dräuscht klatscht Heynatz Antibarb. 1, 306. bei H. Sachs lärmen, geräusch machen,
so thetens denn mit dreussen und schnaufen
diesem lauten gedös zu laufen
4. 3, 81ᶜ.
bildlich, laut schwätzen blatterare, effutire, die weiber dreuschen in einem fort. ein uraltes wort das zwar nicht im mhd. erscheint, aber im gothischen, driusan gadriusan fallen cadere, afdrausjan gadrausjan mit dem acc., einen herabstürzen, altsächs. driosan, niederd. drusen druusken Brem. wörterb. 1, 263, drusen rieseln Groths Quickborn 321. ags. dreosan und drusian (Beowulf 3265), niederl. druischen rauschen, schweiz. droseln mit geräusch niederfallen Stalder 1, 308. schwed. drossa stillare, dän. drysse herabfallen. verwandt ist das ahd. trôrjan gieszen, schütten (Graff 5, 545), mhd. trôren triefen, trora flieszen Tobler 165ᵃ, altn. dreira. in Haupts zeitschrift 7, 457 wird traurig, weil man die augen dann niederschlägt, von driusan abgeleitet. die ital. sprache musz das wort früh aufgenommen haben, denn dasselbe ist strociare herabströmen, wozu strocio geräusch des fallenden wassers gehört (Diez Roman. wörterb. 443). endlich läszt sich auch δρόσος hierherziehen; s. Geschichte der deutschen sprache 316. s. ausdreuschen. fortdreuschen. mitdreuschen. nachdreuschen. überdreuschen. zerdreuschen. vergl. dräuschelicht.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1407, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dräuschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dr%C3%A4uschen>, abgerufen am 30.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)