Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

drehkreuz, n.

drehkreuz, n.
wie drehbaum 1, niederd. rullboom Brem. wörterb. 3, 549. der fuszgänger musz, wenn er hindurch geht, das kreuz umdrehen; s. drehling 2. bildlich, gäste werden störende drehkreuze der weichern liebe J. Paul Briefe 156. ich wenigstens werde auf viele stunden lang kein drehkreuz ansichtig, das mich seitwärts treiben könnte ders. Biograph. belustigungen 1, 32. die sonne, dieses erwählte drehkreuz der begleitung (Viktors begleitung zur stadt sollte bis zu sonnenuntergang dauern) ders. Hesperus 2, 24.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1367, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„drehkreuz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/drehkreuz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)