Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreibätzner, m.

dreibätzner, m.
in Süddeutschland eine silbermünze die drei batzen oder zwölf kreuzer gilt. sie trägt die zahl 10, weil zwölf kreuzer rheinisch zehn kreuzer östreichischer münze sind. im 16ten jahrh. kommt zu Friedberg in der Wetterau auch die benennung dreibatzer vor; s. Ph. Dieffenbach Gesch. der stadt und burg Friedberg s. 304. s. batze.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1374, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreibätzner“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreib%C3%A4tzner>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)