Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dreibeinig, dreibeinicht, adj. und adv.

dreibeinig dreibeinicht, adj. und adv.
was drei beine hat, ein tisch, schemel. dreibeinichter topf Stieler 2295. der volksglaube kennt dreibeinige thiere, man hört von einem gespenstigen dreibeinigen geisbock, einem dreibeinigen pferd, esel, hasen, hund; vergl. Panzer Bair. s. 1, 137. 151. 330. 342. 2, 103. 134. 156. 441. Rochholz Schweizers. 1, 103. 134. 156. 144. 2, 65. s. dreifüszig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1374, Z. 39.

dreibeinig, dreibeinicht, adj. und adv.

dreibeinig dreibeinicht, adj. und adv.
was drei beine hat, ein tisch, schemel. dreibeinichter topf Stieler 2295. der volksglaube kennt dreibeinige thiere, man hört von einem gespenstigen dreibeinigen geisbock, einem dreibeinigen pferd, esel, hasen, hund; vergl. Panzer Bair. s. 1, 137. 151. 330. 342. 2, 103. 134. 156. 441. Rochholz Schweizers. 1, 103. 134. 156. 144. 2, 65. s. dreifüszig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1374, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreibeinig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreibeinig>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)