Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreieinig, adj. und adv.

dreieinig, adj. und adv.
trinunus, in uno tres, in tribus unus Frisch 1, 205ᶜ. niederl. drieeenig, engl. triune. der dreieinige gott. nur diesen dreieinigen menschen, Chariton, Liane und Albano, die in schöner seelensympathie mit einander durch den garten wandelten J. Paul Titan 2, 64.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1376, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreieinig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreieinig>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)