Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreigespitzt, adj.

dreigespitzt, adj.
wie dreispitzig. die weiszen und rothen spieszträger aber hielten einen wettelauf, darinnen aber allzugleich das dem aus schwaneneiern gebornen Castor und Pollux zu ehren mit eiern oben ausgezierte und dreigespitzte ziel erreichten Lohenstein Armin. 2, 506. dreigespitzte zungen flammen des Vesuvs Brockes 1, 352.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1382, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreigespitzt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreigespitzt>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)