Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreihaarsammthose, f.

dreihaarsammthose, f.
eine abgetragene, an der nur wenige haare übrig sind. auf einmal kam ein armer teufel freudig in dreihaarsammthosen und berichtete er hätte beinahe eine terne gewonnen J. Paul Palingenesien 1, 43.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1383, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreihaarsammthose“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreihaarsammthose>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)