Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreikönigsnacht, f.

dreikönigsnacht, f.
in der nacht vom 5ten auf den 6ten Januar sollen auch die thiere sprechen. ein bauer horchte und hörte wie ein ochse zu den andern sprach 'in der folgenden woche werden wir holz zur säge ziehen, dem bauern zur todtentruhe.' als das holz in bretter geschnitten war, erkrankte der bauer und starb Zingerle Tiroler sitten 81. anderwärts erhalten die thiere in der christnacht die sprache Weinhold Weihnachtspiele 27.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1385, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreikönigsnacht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreik%C3%B6nigsnacht>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)