Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreikönigswasser, n.

dreikönigswasser, n.
in den tagen nach dem dreikönigsfest werden weinberge und felder mit dem dreikönigswasser besprengt. der sprengwedel, gewöhnlich ein buchszweig, wird an einer hohen stange im weinberg aufgestellt Zingerle Tiroler sitten 80.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1385, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreikönigswasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreik%C3%B6nigswasser>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)