Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreiklafterig, adj. und adv.

dreiklafterig, adj. und adv.
drei klafter stark. der stral kan eine dreikläfferiche (l. dreikläfterige) eiche in kleine stücklein zerschlagen Albrecht Fluchabc 100.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1384, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreiklafterig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreiklafterig>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)