Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreileibig, adj. und adv.

dreileibig, adj. und adv.
drei leiber habend, tricorpor Stieler 1133. der dreileibige Geryon J. Paul Fibel 86. mit Chrysaor, dem vater des dreileibigen Geryon Voss.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1385, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreileibig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreileibig>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)